Das kostet das Fairphone 2 dem Hersteller und soviel kassiert der Staat

2 Minuten
Fairphone 2
Bildquelle: Fairphone
Der niederländische Handy-Hersteller Fairphone will mit seinem Smartphone Fairphone 2 ein Produkt auf den Markt bringen, das in vielerlei Hinsicht umweltfreundlich und sozial verträglich ist. So kommen die Rohstoffe aus konfliktfreien Minen und man investiert in faire Arbeitsbedingungen in den Montageländern. Wie sich der Gesamtpreis von 525 Euro zusammensetzt haben die Niederländer jetzt offengelegt.

Fairphone will offen und transparent sein. Deshalb veröffentlicht man, wie schon beim ersten Fairphone, die genaue Zusammensetzung des Verkaufspreises. Die Zahlen basieren dabei auf einem Geschäftsplan, der den Verkauf von 140.000 Smartphones im Jahr zur Grundlage hat.

Die grobe Einteilung der Kosten des Fairphone 2 schlüsseln die Niederländer folgendermaßen auf:

  • Steuern und Margen für den Vertrieb: 118 Euro
  • Produktionskosten: 340 Euro
  • Investitionen: 33 Euro
  • Geschäftsbetrieb: 25 Euro
  • Nettogewinn: 9 Euro vor Geschäftssteuern

Dabei sind einige Teile der Gesamtkosten beachtlich. Über den Steuern und Abgaben, die mit 95 Euro zu Buche schlagen, gibt es nur einen höheren Slot an Kosten. Die Rohstoffe stehen mit 230,30 Euro an der Spitze des Kostenberges.

Fairphone 2
Bildquelle: Fairphone

Doch im Mittelpunkt des Fairphone 2 steht der faire Umgang mit Arbeitern und Umwelt. Dafür stehen allerdings recht kleine Aufwendungen pro Telefon zur Verfügung: Neben „Projekte im Bereich Elektroschrott“, die mit 2,31 Euro gesponsert werden, wird noch einmal die gleiche Höhe aufgewandt, um den Worker Welfare Fund zu unterstützen. Dazu kommen jedoch noch pro Telefon eine Einlage für externe Investitionen der Wertschöpfungskette und Einwirkung mit 1,20 Euro und die interne Investition desselben Gebiets mit 4,09 Euro.

Einen echten Vergleich zu anderen Herstellern gibt es allerdings nicht. Der Smartphone-Hersteller Fairphone ist im Moment der einzige Hersteller der seine Kostenaufstellung übersichtlich und auf das Produkt heruntergebrochen angibt.

Quelle: Fairphone

Bildquellen:

  • Fairphone 2: Fairphone
Huawei Mate 20 Pro im Vergleich mit dem Mate 10 Pro

Stiftung Warentest: Gute Handys müssen nicht teuer sein

Die Stiftung Warentest unterzieht Smartphones nicht nur kurzweiligen Falltests, sondern auch ausführlichen Labortests. Diese beleuchten sämtliche Funktionen und Seiten eines Mobiltelefons. Im November testete Stiftung Warentest nicht weniger als neunzehn Handys. Dabei fiel vor allem eines auf: Die Testnote war gleich, der Preis aber birgt einen beträchtlichen Unterschied.
Vorheriger ArtikelFreenet-Tochter verkauft Apples Smartwatch ab Ende September
Nächster ArtikelDas neue Druckmittel von Apple im Vergleich zum Vorgänger
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Handy-Highlights

Fairphone Fairphone 2
Fairphone Fairphone 2 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Fairphone Fairphone
Fairphone Fairphone Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS