Zwei neue Einsteiger-Smartphones von Huawei

4 Minuten
Huawei Y5 und Huawei Y6
Bildquelle: Huawei
Nachdem Huawei im Rahmen der IFA bereits die Oberklasse mit Mate S und G8 bereichert hat und das G Play Mini in der Mittelklasse platziert hat, setzt das chinesische Unternehmen seinen Rundumschlag fort und präsentiert sein neues Einsteiger-Portfolio: das Huawei Y5 und das Huawei Y6.

Huawei Y5

Das Y5 kommt mit einem Snapdragon-210-Prozessor aus dem Hause Qualcomm, dessen vier Kerne mit jeweils 1,1 GHz takten. 1 GB Arbeitsspeicher stehen für laufende Berechnungen zur Verfügung, ins interne Datendepot des Huawei Y5 passen 8 GB Daten. Wer mehr braucht, kann diese mit einer Micro-SD-Karte um bis zu 32 GB erweitern.

Das Display des Einstiegsmodells hat mit 4,5 Zoll eine ordentliche Größe, die Auflösung ist mit 480 x 854 Pixeln jedoch etwas knapp bemessen. Insgesamt bringt es das 160 Gramm leichte Huawei Y5 auf eine Pixeldichte von 218 ppi. Das ist nicht viel, aber im Rahmen: Das iPhone mit Retina-Display bringt es zum Vergleich auf 326 ppi. Die Hauptkamera verfügt über einen 5-Megapixel-Sensor und ist überdies mit einem Autofokus und einem LED-Blitz ausgestattet. Selfies zeichnet die Frontkamera des Y5 mit 2 Megapixeln auf.

Huawei Y5: Pressebilder

Nur wenige Smartphones im Einstiegssegment unterstützen den mobilen Datenturbo LTE; ein Feature, mit dem das Huawei Y5 sehr wohl aufwarten kann: bis zu 150 Mbit/s im Download schafft das Funkmodul des Geräts im 4G-Netz. WLAN und Bluetooth 4.1 sind ebenfalls an Bord und runden das Konnektivitätsportfolio des Y5 ab. Der Akku liefert mit 2.000 mAh eine für die Geräteklasse ordentliche Kapazität und soll laut Hersteller bis zu 250 Stunden Mobilfunkstandby im LTE-Netz schaffen; in der Praxis dürfte diese Zeitspanne jedoch deutlich kleiner ausfallen. Das Handy wird sowohl in einer Single- als auch in einer Dual-SIM-Variante erhältlich sein.

Als Betriebssystem bringt das Huawei Y5 die neuste Android-Version 5.1.1 Lollipop mit, der Huawei mit seiner EMUI-3.1-lite-Oberfläche ein eigenes Gesicht gibt. Die Lite-Version bedeutet, dass der Hersteller hier bewusst Features ausgespart hat, um eine flüssige Performance auch auf schwächerer Hardware zu gewährleisten. Trotzdem unterstützt die Benutzeroberfläche Funktionen wie die Gestaltung der Menüs mittels Themes und die Timeline-Funktion, welche Benachrichtigungen übersichtlich in einem Zeitstrahl anordnet.

Huawei Y6

Auch Huaweis zweites Einsteiger-Modell nutzt den Snapdragon 210 mit vier 1,1 GHz schnellen Prozessorkernen. Die Speicherausstattung variiert hier allerdings zwischen der Single- und der Dual-SIM-Variante: Nutzt man das Y6 mit einem SIM-Slot, stehen 1 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung, zum zweiten SIM-Slot gibt es ein zweites Gigabyte RAM. In beiden Fällen hat der interne Speicher eine Kapazität von 8 GB, ein Micro-SD-Einschub, der mit Speicherkarten von bis zu 32 GB Kapazität arbeitet, ist ebenfalls vorhanden.

Die Diagonale des Displays beläuft sich auf 5 Zoll, die Auflösung ist einfaches HD (720 x 1.280 Pixel). So kann das Huawei Y6 ordentliche 294 ppi in der Pixeldichte vorweisen. Auch für Foto-Freunde hat Huawei ein Herz: Die Hauptkamera erfasst 8 Megapixel und kommt mit einem Autofokus, einem LED-Blitz sowie mit einer Blende von f2.0 daher. Auf der Vorderseite des Handys gibt es nochmal 2 Megapixel für Videotelefonie und Selfies.

Huawei Y6: Pressebilder

Huaweis Y6 unterstützt ebenfalls die schnellen Mobilfunk-Daten per LTE und deckt mit WLAN und Bluetooth 4.0 auch die übrigen Konnektivitäts-Basics ab. Der Akku fasst 2.200 mAh, was laut Huawei etwa 300 Stunden Mobilfunk-Standby im LTE-Netz entspricht. Wie bereits beschrieben wird es auch das Y6 in einer Single- und in einer Dual-SIM-Variante geben.

Als Betriebssystem liefert Huawei mit dem 155 Gramm leichten Y6 Android 5.1 mit EMUI 3.1 aus. Im Gegensatz zum kleineren Bruder Y5 kommt hier also nicht die Lite-Version der eigenen Oberfläche von Huawei zum Einsatz. EMUI bietet den Nutzern eine Vielzahl an Personalisierungsoptionen, damit das Gerät vollständig an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann.

Preise und Verfügbarkeit

Das Huawei Y5 kommt in Deutschland noch in diesem September zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 129 Euro in den Farben Weiß und Schwarz auf den Markt. Auch das Y6 erscheint im Laufe des Septembers in Schwarz und Weiß. Das größere Gerät soll für 149 Euro den Besitzer wechseln.

Quelle: Huawei

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS