Bis zu vierfaches Datenvolumen auch im September

2 Minuten
1&1 Würfel in Montabaur
Bildquelle: 1&1 / United Internet
Auch im September lockt 1&1 Mobilfunk-Neukunden mit bis zu viermal mehr Highspeed-Datenvolumen in seinen Allnet-Flat-Tarifen. Statt bis zu 2 GB sind im Rahmen des Sommer-Specials bis zu 4 GB schnelles Internet in den Tarifen inklusive.

Neukunden oder Kunden, die ihren bestehenden Vertrag verlängern und dabei einen der aktuellen Aktionstarife wählen, erhalten ein bis zu vierfaches Highspeed-Datenvolumen. Im Einzelnen stehen bei 1&1 bis Ende Juli die folgenden Aktionstarife zur Verfügung.

  • 1&1 All-Net-Flat Pro: 4 GB statt 2 GB
  • 1&1 All-Net-Flat Plus: 3 GB statt 1 GB
  • 1&1 All-Net-Flat Basic: 2 GB statt 500 MB
  • 1&1 All-Net-Flat Young mit Surf-Vorteil: 4 GB statt 1 GB
  • 1&1 All-Net-Flat Young mit SMS-Vorteil: 2 GB statt 500 MB
  • 1&1 All-Net-Flat Special: 1 GB statt 250 MB

Die monatlich zu zahlende Grundgebühr der drei klassischen Allnet-Flatrates liegt bei einer zweijährigen Vertragslaufzeit sowohl im zur Auswahl stehenden Netz von Vodafone als auch im Netz von Telefónica zwischen 19,99 und 29,99 Euro pro Monat. Wer sich für das Angebot im Telefónica-Netz entscheidet, erhält die ersten zwölf Monate einen Rabatt in Höhe von 5 Euro monatlich und kann per LTE abhängig vom gewählten Tarif mit bis zu 50 Mbit/s online gehen. In den Vodafone-Tarifen ist kein Rabatt auf die Grundgebühr zu holen und nur die Nutzung des UMTS-Netzes mit maximal 42,2 Mbit/s im Downstream möglich.

All-Net-Flat Young für Jugendliche

Die All-Net-Flat Young für 19,99 Euro monatlich ist nur von Personen buchbar, die maximal 28 Jahre alt sind. Auch bei diesem Tarif besteht die Möglichkeit, zwischen dem Telefónica- und dem Vodafone-Netz zu wählen. Im Telefónica-Netz – auch in diesem Tarif winkt ein Jahr lang ein monatlicher Rabatt in Höhe von 5 Euro pro Monat – sind Downloads mit bis zu 25 Mbit/s per LTE möglich, der Vodafone-Tarif erlaubt maximal 21,6 Mbit/s im UMTS-Netz. Neue Kunden haben die Möglichkeit, bei einer Bestellung zu entscheiden, ob sie lieber eine SMS-Flatrate oder mehr Highspeed-Datenvolumen nutzen möchten.

Ebenfalls in beiden Netzen steht die 1&1 All-Net-Flat Special zur Verfügung. Sie kostet mit einer SIM von Telefónica ein Jahr lang 9,99 Euro pro Monat, ehe sich die zu zahlende Grundgebühr auf 14,99 Euro monatlich erhöht. Im Vodafone-Netz werden grundsätzlich 14,99 Euro fällig. Die maximal mögliche Surfgeschwindigkeit liegt bei 14,4 Mbit/s, wobei die LTE-Nutzung grundsätzlich ausgeschlossen ist. Alle mobilen Datenverbindungen werden über das UMTS-Netz von Telefónica beziehungsweise Vodafone abgewickelt.

Quelle: 1&1

Bildquellen:

  • 1&1 Würfel in Montabaur: 1&1 / United Internet
Unitymedia Zentrale in Köln

WifiSpot-Urteil: Bundesgerichtshof weist Revision zurück

Im Streit um öffentliche WLAN-Hotspots auf Routern von Unitymedia-Kunden ist nun ein endgültiges Urteil gefallen. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Anbieter recht und wies damit die Klage der Verbraucherzentrale NRW zurück. Es liege keine „aggressive Geschäftspraktik“ vor, so das Gericht.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Handy-Highlights

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen