Reperaturcheck: Auf Augenhöhe mit Apple iPhone 6 und LG G4

2 Minuten
OnePlus 2
Bildquelle: OnePlus
Das neue Smartphone aus dem Hause OnePlus hat schon vor seiner Vorstellung Ende Juli einiges an Staub aufgewirbelt. Wie sein Vorgänger will es High-End-Komponenten und Top-Ausstattung zum Preis eines Mittelklasse-Smartphones bieten. Die Tester von ifixit haben sich nun das OnePlus 2 vorgenommen und geprüft, wie gut es zu reparieren ist.

Schnell wird klar, dass sich das OnePlus 2 auch in der Hinsicht Reparierbarkeit nicht hinter den Konkurrenten verstecken muss. Mit dem abnehmbaren Rückdeckel und dem schnell zu öffnenden Gehäuse kommt es auf insgesamt 7 von 10 Punkten. Ein guter Wert, mit dem OnePlus die gleiche Anzahl an Punkten abstaubt, wie der Konkurrent aus Cupertino. Das iPhone 6 hatte im Test ebenfalls 7 Punkte erreicht und gilt als besser reparabel als sein Vorgänger.

Bei den aktuellen Spitzenmodellen reiht sich das OnePlus 2 hinter den momentanen Reparatur-König ein: Das LG G4 konnte nicht nur im Test bei inside-handy.de fast vollständig überzeugen, sondern tut dies auch bei der Reparierbarkeit. Die Koreaner konnten 8 von 10 Punkten abstauben und liegen damit bei den aktuellen Flaggschiffen an vordester Stelle.

Galaxy S6 edge und One M9 schwer zu reparieren

Weit abgeschlagen in der Reparaturwertung ist hingegen Samsung mit dem Galaxy S6 edge und HTC mit dem One M9: Das neue Spitzenmodell mit den gekrümmten Display-Rändern aus Korea erreicht im Test nur 3 von 10 Punkten. HTCs Spitzenmodell schneidet noch schlechter ab und holt sich im Test 2 von 10 Punkten.

Die Hauptkritikpunkte beim One Plus 2 sind zum einen der fest verbaute Akku und zum anderen das verschweißte Display. Hier kommt eine ähnliche Technik zum Einsatz wie beim LG G4, wobei der Digitalisierer und das Glas fest miteinander verbunden sind und nicht einzeln getauscht werden können.

Quelle: ifixit

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS