Die gebogenen Samsung-Flaggschiffe im Vergleich

5 Minuten
Samsung Galaxy S6 edge Plus vs. Samsung Galaxy S6 edge
Bildquelle: Samsung
Nicht etwa ein Galaxy Note 5 edge wurde am vergangenen Donnerstag von Samsung vorgestellt, sondern eine "Plus"-Variante des Galaxy S6 edge. Wie auch schon beim iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus fragen sich die Nutzer nun, wo die Unterschiede zwischen den beiden Modellen liegen. inside-handy.de hat das Galaxy S6 edge Plus hinsichtlich der technischen Details und dem Design mit dem Galaxy S6 edge verglichen.

Anmerkung: Die nachfolgend aufgeführten Kategorien sollen eine reine Gegenüberstellung der technischen Details der beiden Smartphones Galaxy S6 edge Plus und Galaxy S6 edge liefern. Wie sich insbesondere das S6 edge Plus in der Realität schlägt, wird erst ein direkter Vergleichs-Test zeigen können. Dieser folgt, sobald das neue Samsung-Flaggschiff in der Redaktion von inside-handy.de eingetroffen ist.

Design

Hinsichtlich des Designs gibt es zwischen dem Galaxy S6 edge Plus und dem Galaxy S6 edge keine Unterschiede. Beide besitzen das an den Seiten leicht abgeschrägte Display, das dem Nutzer als Designmerkmal sofort ins Auge springt, und ein hochwertiges Gehäuse aus Metall und Glas. Optisch sieht das Galaxy S6 edge Plus also im Grunde aus wie eine größere Version des Galaxy S6 edge.

Größe und Gewicht

Das größere Display sowie der größere Akku haben zur Konsequenz, dass das Galaxy S6 edge Plus etwas mehr als einen Zentimeter länger als das Galaxy S6 edge ist und auch einen halben Zentimeter breiter ausfällt. Auf die Waage bringt es zudem nicht nur 132 Gramm wie das S6 edge, sondern 153 Gramm.

Samsung Galaxy S6 edge+: Hands-On

Display

Zwar nicht bei der Auflösung – diese beträgt bei beiden Modellen 1.440 x 2.560 Pixel (Quad-HD) – wohl aber bei der Displaygröße und der Pixeldichte ist ein Unterschied zwischen den beiden Modellen vorzufinden. So ist das Display des neuen Galaxy S6 edge Plus mit seinen 5,7 Zoll um 0,6 Zoll größer als das des Galaxy S6 edge. Da es aber die gleiche Quad-HD-Auflösung besitzt, fällt die Pixeldichte mit 518 ppi etwas kleiner aus als die des S6 edge (576 ppi). Für das menschliche Auge ist dieser Unterschied aber nicht sichtbar. 

Prozessor und Speicher

Auch beim Galaxy S6 edge Plus kommt wie auch schon beim „normalen“ S6 edge Samsungs hauseigener Octa-Core-Prozessor Exynos 7420 zum Einsatz, von dem vier Kerne auf 2,1 GHz und vier auf 1,5 GHz takten. Lediglich in Sachen Arbeitsspeicher hat Samsung beim S6 edge Plus mit 4 GB etwas aufgeschraubt gegenüber dem S6 edge (3 GB). Zudem wird es das Galaxy S6 edge Plus nur mit 32 oder 64 GB internen Speicher zu kaufen geben (in Deutschland wohl nur 32 GB), während es das S6 edge auch als 128-GB-Version gibt. Bei beiden Modellen ist der interne Speicher nicht per Micro-SD-Karte erweiterbar.

Kamera

Absolut keinen Unterschied gibt es bei den beiden Kameras. Sowohl das Galaxy S6 edge Plus als auch das Galaxy S6 edge besitzen eine 16-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 5-Megapixel-Kamera auf der Frontseite.

Akku

Dem größeren Display entsprechend ist auch der Akku des Galaxy S6 edge Plus etwas größer als beim Galaxy S6 edge. Der Akku des Galaxy S6 edge Plus besitzt eine Kapazität von 3.000 mAh und der des Galaxy S6 edge ist 2.600 mAh groß. Zudem lässt sich der Akku des Galaxy S6 edge Plus schneller aufladen: In nur 120 Minuten ist dieser wieder zu 100 Prozent einsatzbereit, während der des Galaxy S6 edge 180 Minuten zur vollständigen Aufladung benötigt. Kabellos geladen können jedoch beide Modelle.

Preis und Verfügbarkeit

Da das Galaxy S6 edge schon ein paar Monate im Handel erhältlich ist, ist der Preis schon etwas gesunken. Derzeit verlangt der günstigste Online-Händler noch 595 Euro für die 32-GB-Version. Das Galaxy S6 edge Plus wird es ab dem 4. September zu einem Preis von 799 Euro (32 GB) zu kaufen geben. Auch hier ist aber zu erwarten, dass der Preis recht zügig fallen wird. 

Übersicht: Samsung Galaxy S6 edge+ vs. Galaxy Note 5

  Galaxy S6 edge Plus Galaxy S6 edge
Display 5,7 Zoll, Super-AMOLED, 2.560 x 1.440 Pixel, 518 ppi

5,1 Zoll, Super-AMOLED, 2.560 x 1.440 Pixel, 576 ppi

Prozessor

Octa-Core, 4 x 2,1 GHz, 4 x 1,5 GHz, Exynos 7420

Octa-Core, 4 x 2,1 GHz, 4 x 1,5 GHz, Exynos 7420
RAM 4 GB 3 GB
Interner Speicher 32 / 64 GB (nicht erweiterbar) 32 / 64 / 128 GB (nicht erweiterbar)
OS Android 5.1 Lollipop Android 5.1 Lollipop
Kamera 16 MP / 5 MP 16 MP / 5 MP
Video-Qualität 4K
4K
Akku 3.000 mAh (nicht wechselbar) 2600 mAh (nicht wechselbar)
Fingerabdruckscanner Ja Ja
LTE Ja Ja
NFC Ja Ja
Dock-Anschluss Micro-USB Micro-USB
Größe/  Gewicht 154,4 x 75,8 x 6,9 mm, 153 g 142.1 x 70.1 x 7.0, 132 g
Material Rückseite aus Glas, Rahmen aus Aluminium Rückseite aus Glas, Rahmen aus Aluminium
Edge-Display Ja, beidseitig auf der Vorderseite Ja, beidseitig auf der Vorderseite
Erscheinungsjahr 2015 2015
Farbe Schwarz, Gold Schwarz, Weiß, Gold, Grün
Preis 799 Euro (32 GB) ab 595 Euro 
Verfügbar in Deutschland 04. September 2015 Ja seit April 2015

Weitere technische Unterschiede finden sich im Datenblatt-Vergleich des Samsung Galaxy S6 edge Plus und Galaxy S6 edge.

Fazit

Woran unterscheidet sich das Galaxy S6 edge Plus nun von seinem etwas kleineren Bruder? Zum einen hinsichtlich der Displaygröße (5,7 vs. 5,1 Zoll), der Pixeldichte (518 ppi vs. 576 ppi), dem Arbeitsspeicher (4 GB vs. 3 GB RAM), dem internen Speicher (keine 128 GB-Version beim S6 edge Plus), dem Akku (3.000 mAh vs. 2.600 mAh und einer besseren Schnellladefunktion), den Maßen und letztlich auch hinsichtlich des Preises. Denn für das S6 edge Plus muss man aktuell rund 200 Euro mehr auf den Tisch legen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS