Apple Music wird an vielen Stellen verbessert

1 Minute
Apple iOS 8
Bildquelle: Apple
Während sich die komplette Journalie auf Samsung und die Vorstellung des Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Plus konzentriert, hat Apple am Donnerstag eine neue Version von iOS herausgegeben. Mit iOS 8.4.1 werden allerdings nur Verbesserungen in Apple Music vorgenommen. Von geschlossenen Sicherheitslücken ist in den zugehörigen Release Notes nicht die Rede.

Die Änderungen von iOS 8.4.1 im Detail

  • Probleme mit der Aktivierung der iCloud-Musikmediathek wurden behoben.
  • Ein Problem beim Anzeigen von hinzugefügter Musik wurde behoben, wenn Apple Music nur für die Anzeige von Offline-Musik eingestellt war.
  • Eine Methode zum Hinzufügen von Titeln zu einer neuen Playlist wird bereitgestellt, wenn keine Playlists zur Auswahl stehen.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem auf verschiedenen Geräten unterschiedliche Coverbilder für ein Album angezeigt wurden.
  • Verschiedene Probleme wurden behoben, die auftraten, wenn Künstler bei „Connect“ posteten.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem das Tippen auf „Favorit” beim Hören von Beats 1 nicht so funktionierte wie erwartet.

Auf einem iPad Air mit installiertem iOS 8.4 ist das Update auf Version 8.4.1 immerhin 55,5 MB groß und lässt sich ab sofort über die Luftschnittstelle – am besten per WLAN – installieren (Einstellungen > Allgemein > Softwareaktualisierung > Laden und installieren). Alternativ steht es aber auch über iTunes zum Download und für eine anschließende Installation per Datenkabel zur Verfügung.

Quelle: Apple

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS