Der Internetriese erfindet sich neu

2 Minuten
Google
Bildquelle: Google
Im Hause Google steht eine große Umstrukturierung vor der Tür: Zukünftig wird der US-Konzern Teil der neu gegründeten Muttergesellschaft namens Alphabet. Auch diverse weitere Google-Tochterfirmen werden unter dem Dach der neuen börsennotierten Beteiligungsgesellschaft eingegliedert.

In einem Blogpost erklärt der CEO von Google, Larry Page, dass man zukünftig die erfolgreichen Produkte deutlicher von den sogenannten „Moonshots“, den Experimentalprojekten und Start-up-Beteiligungen, trennen wolle. Page selbst wird daher zukünfig neuer CEO von Alphabet und als Geschäftsführer agiert Google-Mitgründer Sergey Brin. Neuer Google-Chef wird Sundar Pichai, der bisher für die Android-Sparte zuständig war. An der Börse sorgte die Bekanntgabe der Umstrukturierung bereits für einen Anstieg der Google-Aktie um fünf Prozent. Alle bestehenden Google-Aktien werden im Zuge der Umstrukturierung zu Aphabet-Aktien umgewandelt. Noch in diesem Jahr soll der Umbau ins Rollen gebracht werden.

„Wir glauben seit Langem, dass Firmen auf Dauer dazu tendieren, bequem zu werden, immer dasselbe zu tun, und nur noch kleine Änderungen zu wagen. Aber in der Tech-Industrie, wo revolutionäre Ideen die künftigen großen Wachstumschancen treiben, muss man es sich ein wenig unbequem machen, um relevant zu bleiben.“ erklärt Larry Page in einem Blogpost mit dem Titel „G wie Google“ die Gründe für die Umstrukturierung des eigenen Konzerns. Insgesamt soll der Umbau das gesamte Unternehmen transparenter machen und die verschiedenen Unternehmenssparten unabhängiger voneinander machen.

Für die einzelnen Google-Firmen bedeutet dies konkret folgendes: Die gesamten Webaktivitäten mit der Suchmaschine und der Onlinewerbung sollen von den sonstigen, zum Teil noch sehr neuen Geschäften wie Drohnen oder selbstfahrenden Autos, getrennt werden. Somit landen auch diverse Google-Tochtergesellschaften wie Android, Chrome, Gmail, Maps und YouTube unter dem Dach von Alphabet. Ebenfalls werden die Gesundheitstochter Calico, der Glasfaser-Netzbetreiber Fiber und der Startup-Finanzierer Google Ventures zur neuen Konzern-Holding gehören.

Quelle: Offical Google Blog

Bildquellen:

  • Google: Google
Alle Farbversionen des Huawei P30 Pro in der Hand.

Leica verärgert mit chinakritischem Werbevideo – wie reagiert Huawei?

Der deutsche Kamerahersteller Leica steht aktuell in China in der Kritik. Dort sorgt ein Werbevideo für Aufregung, das unter anderem das sogenannte Tian’anmen-Massaker auf dem Platz des Himmlischen Frieden thematisiert. Neben einem Bann auf Produkten könnte auch die Geschäftsbeziehung mit Huawei für Leica bedroht sein.
inside handy redaktion
Die inside handy Redaktion liebt Technik und Mobilfunk. Sie besteht aus einem leidenschaftlichen Experten-Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, auch komplexe Themen verständlich zu verpacken. Ob du dich im Smart-Home-Labyrinth oder im Tarif-Dschungel verirrt hast oder im tiefen Smartphone-Ozean zu ertrinken drohst – die Redaktion kennt sich mit allen Facetten des digitalen Lebens aus und bietet Lesern wie dir Orientierung und Unterstützung. Deshalb bringt sie deine Technik auf den Punkt. Jeden Tag.

Handy-Highlights

Motorola Nexus 6
LG Nexus 5

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen