Auch Film- und Musik-Abruf möglich - allerdings meist nicht kostenlos

2 Minuten
Ein A330 von Eurowings.
Bildquelle: Germanwings / Eurowings
Wer auf der Langstrecke in einem Flugzeug unterwegs ist, darf immer häufiger auf einen Breitband-Internetzugang zurückgreifen. Bei der Lufthansa heißt dieser Service FlyNet und er soll in einer ähnlichen Form auch bei der neuen Billigtochter Eurowings an den Start gehen. Das bestätigte das Unternehmen auf Anfrage von inside-handy.de.

Bis zu sieben Maschinen vom Typ A330-200 sollen im Laufe der kommenden Jahre für Eurowings auf der Langstrecke unterwegs sein und zunächst vom Flughafen Köln/Bonn aus zu Zielen in der weiten Welt abheben – ab November zum Beispiel nach Dubai, Bangkok, Phuket oder in die Karibik. Nachdem die Passagiere vor dem Flug am Flughafen kostenlos mit Smartphones, Tablets oder Notebooks im Internet surfen konnten, werden sie auch an Bord der Eurowings-Langstreckenjets auf das weltweite Datennetz zugreifen können. Dann allerdings nur gegen Bezahlung.

Preise noch unklar

Derzeit stehe aber noch nicht fest, zu welchen Konditionen die Nutzung des WLAN-Angebots bei Eurowings möglich sein werde, teilte eine Sprecherin gegenüber inside-handy.de mit. „Es wird eine Auswahl an verschiedenen Internet-Paketen geben, aus denen der Kunde bei Bedarf wählen kannn“, so die Sprecherin weiter. Zum Vergleich: Bei der Konzernmutter Lufthansa werden beim sogenannten FlyNet für eine Stunde 9 Euro fällig, 14 Stunden kosten 14 Euro und ein 24-Stunden-Zugang wird für 17 Euro angeboten.

Das Bord-Unterhaltungsprogramm bei Eurowings wird aber noch mehr bereithalten als nur einen WLAN-Internetzugang. Passagiere werden über ihr persönliches WLAN-fähiges Endgerät wie das eigene Smartphone auch die Möglichkeit haben, aktuelle Informationen zum Flug abzurufen, im Bordshop einzukaufen oder Bestellungen im SkyBistro aufzugeben. Smartphone und Tablet können über einen USB-Anschluss jederzeit mit Strom versorgt werden.

Filme und Musik nur im Best-Tarif kostenlos

Die gleichen Informationen lassen sich auch über einen im Sitz des Vordermanns integrierten HD-Monitor abrufen. Hier stehen außerdem aktuelle Filme, Musik, Serien und Spiele zum Abruf bereit. Nur im pro Flug mindestens 250 Euro kostenden Best-Tarif, der teuersten von insgesamt drei Buchungsklassen mit Premium-Sitz, mehr Beinfreiheit und anderen Vorteilen, wird der Abruf von TV- und Musik-Inhalten allerdings kostenlos möglich sein. Wer im Basic- oder Smart-Tarif reist, muss einen Aufpreis zahlen.

Quelle: Eurowings

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS