Das Smartphone, das für mindestens 229 Euro der beste Freund sein will

2 Minuten
Präsentation des Moto G (3rd Gen) in London.
Bildquelle: inside-handy.de
Schon seit einigen Wochen gab es diverse Gerüchte um eine Neuauflage des Moto G, das nun in der bereits dritten Generation in den Handel kommen wird. Motorola hat das Moto (3rd Gen) nun ganz offiziell vorgestellt und will es laut Motorola-Manager Marcus Frost zum besten Freund seines Nutzers machen.

Durch das Android-Menü (Version 5.1.1) wird über ein 5 Zoll großes HD-Display (720p) navigiert, das eine Pixeldichte von 294 ppi liefert. Für den Antrieb sorgt ein auf 1,4 GHz getakteter Snapdragon-410-Prozessor von Qualcomm, der mit vier Kernen ausgestattet ist. Mobile Datenverbindungen sind nicht nur in UMTS-Netzen möglich, sondern auch überall dort, wo ein LTE-Netz zur Verfügung steht. Der interne Speicher, wahlweise 8 beziehungsweise 16 GB groß, lässt sich per Micro-SD-Karte um bis zu 32 GB erweitern.

Motorola Moto G (3. Gen) Hands-On

Fans der digitalen Fotografie können auf eine 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite zugreifen, die mit einem Dual-LED-Blitz ausgestattet ist. Die gleiche Kamera wurde auch schon im von Google vermarkteten Nexus 6 verbaut. Für Selfies und Videochats wurde in die Front eine zweite Kamera mit 5-Megapixel-Sensor integriert. Als besonderes Extra hat Motorola sein neuestes Smartphone, das in Weiß und Schwarz angeboten wird, wasserdicht gemacht. Laut IPX7-Standard kann es bis zu 30 Minuten in maximal einem Meter Wassertiere überleben. Über separat erhältliche Backcover lässt sich dem Smartphone eine persönliche, individuelle (Farb-) Note verleihen. Außerdem lassen sich weitere Wunsch-Designs nun auch bei diesem Smartphone über den Moto Maker abwickeln. 

Motorola Moto G (3.Gen): Pressebilder

In Indien wird das Moto G (3rd Gen) mit 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB Speicherplatz für umgerechnet knapp 170 Euro und mit 2 GB RAM und 16 GB Speicher für umgerechnet 185 Euro angeboten. Der integrierte Akku hat eine Kapazität von 2.470 mAh. In Deutschland wird die 8-GB-Variante für 229 Euro angeboten. Bei einer Bestellung über den Moto Maker werden 249 Euro fällig. Die Variante mit 16 GB Speicher kostet 299 Euro und wird ebenfalls über den Moto Maker verkauft. Außerdem soll dieses Modell unter anderem bei Base und O2 zum Verkauf angeboten werden.

Die Redaktion von inside-handy.de wird im Laufe des Abends noch weitere Informationen zum neuen Moto G vorstellen – Hands-on-Fotos inklusive. 

Quelle: Motorola

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS