Google macht mehr Gewinn als erwartet - Neue Finanzchefin drückt auf die Kostenbremse

1 Minute
Google
Bildquelle: Google
Google hat das zweite Quartal des laufenden Jahres mit einem deutlichen Umsatzsprung abgeschlossen. Grund: Werbung bei dem Suchmaschinenbetreiber verkauft sich immer besser. Der Gewinn fiel zum ersten mal seit langer Zeit größer aus als dies von Analysten im Vorfeld erwartet worden war.

Zwischen April und Juni konnte Google laut dem am späten Donnerstagabend vorgelegten Quartalsbericht 17,73 Milliarden US-Dollar umsetzen. Davon steuerte das Anzeigengeschäft allein 16,02 Milliarden Dollar bei. Unter dem Strich blieben 3,93 Milliarden Dollar Gewinn übrig.

Besonders lukrativ für Google: Die Zahl der Klicks auf Werbeanzeigen, die zum Beispiel in der klassischen Suchmaschine über den eigentlichen Suchergebnissen zu finden sind oder vor Videoclips bei Youtube abgespielt werden, stiegen um 18 Prozent. Allerdings ging der pro Klick erwirtschaftete Durchschnittspreis um 11 Prozent zurück.

An der Börse reagierte die Google-Aktie mit einem deutlichen Plus auf die Quartalszahlen. Die Kosten will Google dennoch nicht aus den Augen verlieren, wie Finanzchefin Ruth Porat laut übereinstimmenden Medienberichten sagte. Die Zeit des unlimitierten Geldausgebens sei auch bei Google vorbei. Porat war kürzlich vom Bankriesen Morgan Stanley zu Google gewechselt.

Quelle: Google

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS