Spanischer Smartphone-Hersteller wirft das Handtuch

2 Minuten
Blackphone
Bildquelle: Blackphone
Nach sechs Jahren und sechs Smartphone heißt es Schluss, aus und vorbei: Der spanische Hersteller Geeksphone zieht sich auf dem Smartphone-Geschäft zurück. Das gab das Unternehmen am heutigen Freitag in einer Pressemitteilung bekannt.

Ganz aus dem mobilen Geschäft werden sich die zwei Geeksphone-Gründer Javier Aguera und Rodrigo Silva-Ramos jedoch nicht verabschieden. In Zukunft will man mit der neu gegründeten Firma Geeks!Me den Wearable-Markt erobern. Bereits in den nächsten Monaten soll ein erstes Wearable, das sowohl mit Android als auch mit iOS kompatibel ist, vorgestellt werden.

In den vergangenen Jahren hatte man sechs Smartphone-Modelle auf den Markt gebracht. Dazu zählt unter anderem das Sicherheits-Smartphone Blackphone, das im vergangenen Jahr auf dem Mobile World Congress in Barcelona Premiere feierte. Das 4,7 Zoll große Smartphone läuft mit dem auf Android basierenden Betriebssystem PrivatOS und ist mit diversen Features und Anwendungen ausgestattet, die dem Nutzer größtmögliche Sicherheit beim Umgang mit privaten Daten gewährleisten sollen.

Für alle bisher verkauften Smartphones soll der technische Kundensupport vorerst am Leben erhalten bleiben. Wie lange ist jedoch unklar. Großen Mitstreitern wie Samsung, Apple, LG, Sony, Huawei, HTC und Co. konnte Geeksphone offenbar nicht mehr länger das Wasser reichen. Ein Großteil der Programmierer sei zum Blackphone-Mitentwickler Silent Circle gewechselt.

Quelle: Geeksphone

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS