Nutzer erhalten mehr Kontrolle über ihren Newsfeed

1 Minute
Facebook-Smartphone von HTC
Bildquelle: Gopego.com
Gute Nachrichten für alle Facebook-Nutzer: Das soziale Netzwerk will seinen Anwendern zugestehen, die Einträge im persönlichen Nachrichten-Stream, der so genannten Timeline, selbst besser bestimmen zu können. Bisher kommt ein Algorithmus zum Einsatz, bei dem Facebook bestimmt, was die Nutzer zu sehen bekommen und welche Nachrichten dem Nutzer vorenthalten werden. Ein Umstand, der von Facebook-Anwendern immer wieder kritisiert wurde.

Das Kernproblem: Der von Facebook ausgearbeitete Algorithmus zeigt(e) in der Standard-Einstellung längst nicht alle Status-Updates von Freunden an. Nur wer tief in die Einstellungen eintauchte und zum Beispiel die Updates von Freunden abonnierte, erhielt auch wirklich alle Nachrichten angezeigt. Nun hat Facebook angekündigt, dass Nutzer mehr Kontrolle über den Nachrichtenstrom erhalten sollen. Status-Updates ausgewählter Freunde sollen dann zum Beispiel immer an erster Stelle in der Timeline auftauchen. Möglich macht es eine so genannte „Zuerst sehen“-Funktion.

Zunächst werden die neuen Funktionen für die iOS-App von Facebook freigeschaltet. Da das Update Schritt für Schritt ausgerollt wird, kann es ein paar Tage dauern, ehe alle iPhone- und iPad-Nutzer von dem Update profitieren können. Wer ein Android-Smartphone oder -Tablet verwendet, muss noch etwas auf die neuen Funktionen warten. Ebenso all jene, die Facebook an einem PC oder mit einem Notebook verwenden.

Quelle: Facebook

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS