Update Software für iPhone und iPad Apple veröffentlicht siebte Beta für iOS 11.2.5

vom 21.01.2018, 10:03
Update auf dem iPhone 6s
Bildquelle: inside-handy.de / Hayo Lücke

Nicht nur die finale Version von iOS 11.2.2 ist auf iPhones und iPads nutzbar, sondern auch die bereits siebte Beta von iOS 11.2.5. Aus noch nicht erklärbaren Gründen hat Apple zwischen der aktuellen iOS-Variante und der neu vorgestellten Beta zwei Versionsnummern ausgelassen. Ein Grund könnte sein, dass Apple nicht damit rechnet, dass die aktuelle Beta zeitnah den Finalstatus erreicht und man Raum für weitere Zwischen-Updates lassen will.

In einem ersten Schritt hat Apple die neue Beta-Variante von iOS für iPhones und iPads nur für registrierte Entwickler freigegeben - gerade einmal zwei Tage nach der sechsten Beta-Version. Es dürfte aber nicht allzu lange dauern, bis iOS 11.2.5 beta 6 im Rahmen einer sogenannten Public-Beta auch für interessierte Endnutzer zur Verfügung gestellt wird. (Update: ist verfügbar!) Wann die finale Version downloadbar sein wird, ist gegenwärtig noch nicht bekannt.

Ebenso wenig hat Apple bisher nähere Informationen dazu veröffentlicht, was genau sich in iOS 11.2.5 beta 7 alles ändert. Vermutlich handelt es sich in erster Linie um ein Update, bei dem kleinere Fehlerbehebungen durchgeführt werden. Auch ist die Beseitigung von weiteren Sicherheitslücken denkbar.

Es deutet sich aber schon jetzt an an, dass AirPlay 2 in naher Zukunft Teil von iOS sein wird - möglicherweise schon in der finalen Version von iOS 11.2.5. Der neue Standard bietet eine Multiroom-Unterstützung, die es möglich macht, dass auch mehrere Lautsprecher über iOS-Geräte angesteuert werden können. Klar ist inzwischen auch, dass in iOS 11.2.5 die Möglichkeit geschaffen wird, dass der Sprach-Assistent Siri tägliche Nachrichten-Podcasts abspielen kann, wenn er beauftragt wird, über aktuelle Nachrichten zu berichten. Ob diese neue Funktion allerdings nur für die USA oder auch für andere Länder freigeschaltet wird, ist noch unbekannt. Als sicher gilt, dass mit dem nächsten iOS-Update ein Fehler in iMessage beseitigt wird, bei dem über spezielle Links die komplette Nachrichten-App eingefroren werden kann.

Historie der Entwicklung von iOS 11.2.5

  • 19. Januar 2018: Vorstellung von iOS 11.2.5 beta 7 (15D60)
  • 17. Januar 2018: Vorstelung von iOS 11.2.5 beta 6 (15D5059a)
  • 11. Januar 2018: Vorstellung von iOS 11.2.5 beta 5 (15D5057a)
  • 9. Januar 2018: Vorstellung von iOS 11.2.5 beta 4 (15D5054a)
  • 4. Januar 2018: Vorstellung von iOS 11.2.5 beta 3 (15D5049a)
  • 19. Dezember 2017: Vorstellung von iOS 11.2.5 beta 2 (15D5046b)
  • 13. Dezember 2017: Vorstellung von iOS 11.2.5 beta (15D5037e)

Auch tvOS und watchOS erhalten neue Beta-Firmware

Neben der neuen iOS-Beta stehen auch neue Beta-Varianten für andere Apple-Produkte zum Download zur Verfügung. Für das Apple TV lässt sich tvOS 11.2.5 beta 6 (15K5552b) nutzen, für die Apple Watch die neue Variante von watchOS 4.2.2 beta 5 (15S542). Mac-Nutzer werden mit macOS 10.13.3 beta 6 (17D46a | 17D2046a) versorgt.

Generell gilt: Die neuen Beta-Updates können noch sehr fehlerhaft sein und sollten deswegen nicht auf einem Gerät installiert werden, das regelmäßig im Alltag verwendet wird. Der Ärger über mögliche Abstürze könnte sonst groß werden.

Hier geht\'s zu den Änderungen in iOS 11.2 ›


Quelle: Apple | Bildquelle kleines Bild: Apple | Autor: Hayo Lücke
News bewerten:
 
9 / 10 - 3Stimmen

Themen dieser News: iOS Updates, Apple, IOS, Mobilfunk-News, Updates

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen