Uhrzeit im Telefónica-Netz mit 9 Minuten Zeitverzug

2 Minuten
LTE-Antennen vor dem O2 Tower in München
Bildquelle: Telefónica
Das Netz von Telefónica Deutschland ist derzeit von einer Störung betroffen. Allerdings sind nicht etwa Basisstationen ausgefallen oder das mobile Internet gestört, sondern es wird eine falsche Uhrzeit auf dem Handy angezeigt. Zumindest dann, wenn in den Smartphone-Einstellungen hinterlegt ist, dass die Uhrzeit automatisch mit dem Mobilfunknetz abgeglichen werden soll.

Das Problem tritt seit den frühen Morgenstunden auf und dürfte bei diversen Telefónica-Kunden dazu geführt haben, dass der im Smartphone gestellte Wecker zu spät klingelte. Denn die Uhrzeit im Telefónica-Netz geht zur Stunde um rund neun Minuten nach. Wer seinen Wecker auf 7:30 Uhr stellte und in den Smartphone-Einstellungen einen automatischen Datum- und Uhrzeitabgleich aktiviert hat(te), wurde erst gegen 7:39 Uhr durch das klingelnde Telefon geweckt.

Ein Telefónica-Sprecher erklärte auf Anfrage der Redaktion von inside-handy.de, dass das Problem bekannt sei, konnte aber noch keine Details nennen, wie viele Kunden betroffen sind und ob die fehlerhafte Auslieferung der Uhrzeit bundesweit auftrete. Auch Informationen dazu, wie lange die Störung noch andauern wird, gab es am Mittag noch keine.

Ein Blick in das offizielle Hilfeforum von O2 macht allerdings deutlich, dass es sich um ein bundesweites Problem zu handeln scheint. Hunderte Nutzer aus unterschiedlichsten Regionen Deutschlands verweisen darauf, dass ihnen auf ihrem Smartphone derzeit die falsche Uhrzeit angezeigt werde. Auch in der Redaktion von inside-handy.de wurde das Problem am Morgen auf zwei Smartphones festgestellt – einmal mit einer SIM von O2, aber auch mit einer Blau-SIM. 

Abhilfe ist allerdings relativ leicht möglich: In den Smartphone-Einstellungen muss lediglich die netzseitige Bereitstellung der Uhrzeit deaktiviert und anschließend manuell die richtige Uhrzeit eingetragen werden. Anschließend läuft die Uhrzeit zwar nicht mehr in Funkuhr-Qualität, aber allemal besser als eine um neun Minuten falsch tickende Handy-Uhr. 

Update 16:00 Uhr: Störung behoben – Neustart des Smartphones notwendig

Wie ein Telefónica-Sprecher auf erneute Nachfrage von inside-handy.de erklärte, ist die Uhrzeit-Störung im Mobilfunknetz von Telefónica seit den Mittagsstunden behoben. Zu den Gründen und dem Ausmaß der Störung wurden weiter keine Angaben gemacht. Im Vordergrund habe gestanden, den Fehler schnell zu beheben, nun folge die genauere Analyse. Telefónica-Kunden, bei denen das Problem noch immer auftritt, sollten ihr Smartphone einmal komplett neu starten. 

Quelle: Telefónica Deutschland

Bildquellen:

  • LTE-Antennen vor dem O2 Tower in München: Telefónica
OnePlus 7 Teaser

OnePlus 7: Flaggschiff-Serie offiziell angekündigt

Das OnePlus 7 samt möglicher Geschwistermodelle hält sich nun schon seit geraumer Zeit hartnäckig in der Gerüchteküche. Offizielle Bestätigungen gab es bislang nicht – doch der Hersteller kündigt das neue Flaggschiff mittels eines Teasers nun an. Dazu gesellen sich neue Informationen zum Pro-Modell.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Handy-Highlights

O2 XDA
O2 XDA orbit 2
O2 XDA orbit 2 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
O2 XDA mini
O2 XDA mini Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
O2 ICE

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen