GMX, Blau und Drillisch: 1 GB LTE-Datenvolumen für 5 Euro

3 Minuten
Tarif-Tipps zum Wochenende
Bildquelle: inside-handy.de
Pünktlich zum Wochenende bringen Mobilfunkanbieter wie Telefónica oder Drillsch Aktionstarife in den Umlauf. Die Redaktion hat sich die Optionen angesehen, gibt einen Überblick und erklärt, was man beachten muss.

LTE ab 4,99 Euro

Drillisch bietet ab sofort über seine beiden Marken winSIM und maXXim LTE-Tarife zum „Sparpreis“. Die beiden „LTE Mini SMS“-Aktionstarife enthalten neben einer SMS-Flat zusätzlich 50 beziehungsweise 100 Freiminuten sowie 1 respektive 2 GB Highspeed-Volumen mit bis zu 50 Mbit/s. Die kleinere Option kostet 4,99 Euro im Monat, für den 2-GB-Tarif werden 8,99 Euro fällig.

Bei den drei Drillisch-Tarifen ist zu beachten, dass sie mit einer sogenannten Datenautomatik ausgestattet sind. Das bedeutet, dass automatisch für jeweils 2 Euro bis zu drei Mal 100 MB Datenvolumen nachgebucht werden, sobald das zur Verfügung gestellte Highspeed-Volumen verbraucht ist. Erst danach wird die Surfgeschwindigkeit auf GRPS-Niveau mit 16 Kbit/s reduziert.

Den einmaligen Anschlusspreis von bisher 29,99 Euro reduziert Drillisch auf 9,99 Euro. Die Laufzeit für beide LTE-Tarife beträgt einen Monat. Alle Tarife können ab sofort auf www.winsim.de beziehungsweise www.maxxim.de bestellt werden. Beide Tarife werden im Netz von Telefónica O2 realisiert.

Allnet-Flat von Blau im ersten Jahr günstiger

Blau gewährt Neukunden, die sich bis zum 31. August für die Allnet-Flat der Telefónica-Tochter entscheiden, fünf Euro Rabatt in den ersten zwölf Monaten der insgesamt 2-jährigen Vertragslaufzeit. So zahlt man im ersten Jahr 14,90 Euro monatlich. Ab dem 13. Nutzungsmonat werden 19,90 Euro fällig. In der Allnet-Flat enthalten ist eine Flat ins deutsche Festnetz sowie in alle deutschen Mobilfunknetze und eine Internet-Flat mit 500 MB Highspeed-Volumen. Ist das inkludierte Datenvolumen aufgebraucht, muss man sich mit GPRS-Geschwindigkeit zufrieden geben. Für den Versand von SMS-Nachrichten fallen jeweils 9 Cent an. Upgrades mit 1 GB Datenvolumen oder eine zusätzliche SMS-Flat können für je fünf Euro monatlich jederzeit zur Allnet-Flat hinzugebucht werden. Die Allnet-Flat ist ab sofort im stationären Handel und ab dem 21. Juli über www.blau.de buchbar.

GMX-Tarif wahlweise in Vodafone- oder O2-Netz

Auch die 1&1-Marke GMX hat ein All-Net & Surf Special in petto. Neben 200 Freieinheiten, die für SMS und Telefonate verbraucht werden können, gibt es 1 GB Datenvolumen. Dieses lässt sich im Vodafone-Netz mit bis zu 21,6 Mbit/s versurfen. Danach wird die Leitung auf 64 kBit/s gedrosselt. SMS und Minuten kosten nach dem Überschreiten der 200-Freieinheiten-Grenze jeweils 9,9 Cent. Wer sich bis zum 31. Juli für den Tarif mit 24-monatiger Laufzeit entscheidet und eine einmalige Aktivierungs-Gebühr in Höhe von 9,99 Euro bezahlt, kann mit Kosten von 6,99 Euro im Monat rechnen.

Günstiger und mit LTE versehen ist der gleiche Tarif im O2-Netz. Für 4,99 Euro im Monat lässt sich das inkludierte Datenvolumen von 1 GB mit bis zu 25 MBit/s im O2-Netz versurfen. In beiden Tarifoptionen, die ab sofort auf der Internetseite von GMX gebucht werden können, gibt es ein Startguthaben von 30 Euro.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS