Samsung und Apple rühren die Werbetrommel

2 Minuten
Apple vs. Samsung
Bildquelle: Apple / Samsung
Die beiden Konkurrenten Apple und Samsung buhlen mit neuen Videos über und mit ihren Flaggschiffen iPhone 6 und Galaxy S6 um die Gunst der Kunden. Beide konzentrieren sich zur Zeit verstärkt auf die Kamera ihrer Topmodelle. Heraus kommen interessante Videos, die die Werbebotschaften allerdings völlig unterschiedlich zum Kunden transportieren. Jetzt sind wieder neue Videos dazu gekommen, die mit Tipps und Schönheit Punkten wollen.

Die beiden Werbekampagnen stellen jeweils das Spitzenmodell in den Mittelpunkt und zeigen, was die Kameras zu bieten haben. Apple konzentriert sich bei seiner Video-Serie “Shot on iPhone 6“ auf den Zeitlupenmodus, der beim Flaggschiff mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann. Samsung zeigt mit seiner Kampagne die verschiedenen Funktionen und gibt Tipps zum Fotografieren im Allgemeinen und zum Fotografieren mit dem Galaxy S6 im Speziellen.

Gerade haben beide Konzerne wieder neue Videos veröffentlicht. Bei Apple wurden wie üblich stimmungsvolle Videos ohne weitere Erklärung ins Netz gestellt, die einmal einen Ruderer im Abendlicht und einmal einen BMX-Fahrer beim Flug durch die Luft zeigen. Beide Aufnahmen sind, wie die Videos vorher, augenfällig von einem Stativ aus und mit Zeitlupenmodus entstanden. Apple konzentriert sich dabei auf das Ergebnis des Video-Drehens und legt wenig Wert darauf, dem Nutzer zu zeigen, wie solche Aufnahmen entstehen. Die Qualität der Aufnahmen ist jedoch unbestritten.

Samsung hat am gestrigen Samstag eine ganze Kaskade von Videos bereitgestellt. Sie zeigen verschiedene Aufnahmetechniken, Kamera-Modi des Galaxy S6 und geben Tipps zur Bildgestaltung. Dabei wird unter anderem der Burst-Mode erklärt. Mit ihm können Serienaufnahmen realisiert werden, um bei beispielsweise schnellen Bewegungen mehrere Bilder zu erhalten, die zusammen eine dynamische Bildfolge ergeben.

Doch nicht nur für Galaxy-S6-Nutzer können die Videos hilfreich sein. Im Video “Edge-ucation – The Instagram Rule of Thirds“ wird gezeigt, welche Auswirkung es hat, sein Objekt nicht in die Mitte des Bildes, sondern nach der Ein-Drittel-Regel im Bild zu positionieren. Beim neuesten Video hingegen wird gezeigt, wie man auch bei Nacht und ohne Blitz vernünftige Bilder mit dem Galaxy S6 zustande bekommt:

Quelle: Samsung / Apple

Bildquellen:

  • Apple vs. Samsung: Apple / Samsung
Samsung Galaxy Note 9 mit Stift liegen auf dem Tisch

Samsung Galaxy Note 9: Neues Software-Update wird verteilt

Beim Galaxy Note 9 handelt es sich um das zweite Samsung-Flaggschiff des Jahres 2018. Das High-End-Smartphone kam erst vor rund zweieinhalb Monaten auf den deutschen Markt, wurde seitdem jedoch bereits mehrmals mit Updates versorgt. Nun wurde eine weitere Aktualisierung veröffentlicht, die im Gegensatz zu den Vorgängern jedoch recht unspektakulär ausfällt.
Vorheriger ArtikelNachrichten-App ab sofort in neuer Version erhältlich
Nächster ArtikelLGs sechseckiger Akku soll Smartwatches auf Trapp bringen
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Handy-Highlights

Apple iPhone 6 Silber Front
Samsung Galaxy S6 Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS