Neue Mittelklasse-Geräte im Look der Oberklasse

2 Minuten
Oppo Neo 5 in verschiedenen Umfeldern
Bildquelle: Oppo
Der chinesische Smartphone-Hersteller Oppo hat unlängst zwei neue Mittelklasse-Smartphones vorgestellt, die sich allein durch den verwendeten Chipsatz unterscheiden: Das Neo 5 und sein LTE-fähiger Zwilling, das Neo 5s, werden in kürze erhältlich sein.

Das Neo 5 kommt mit einem MediaTek-Chipsatz (MT6582), der einen vierkernigen Cortex-A7-Prozessor mit 1,3 GHz und einen Mali-400MP2 Dual-Core-Grafikprozessor an Bord hat. Das Neo 5s setzt stattdessen auf einen Snapdragon-410-Chipsatz, dessen Cortex-A53-Prozessor mit 1,2 GHz taktet und einen Adreno-306-Grafikchip im Gepäck hat. Der Qualcomm-Chipsatz ermöglicht dem Neo 5s das Funken mit LTE-Geschwindigkeit, eine Funktion, die das Neo 5 vermissen lässt.

Beide Geräte kommen mit 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB internem Speicher, letzterer ist mit Micro-SD-Karten um bis zu 32 GB (Neo 5) oder sogar um 128 GB (Neo 5s) erweiterbar. Das 4,5-Zoll-IPS-Display der beiden Geräte löst mit mageren 480 x 854 Pixeln auf, was eine Pixeldichte von dürftigen 218 ppi ergibt.

Oppo verbaut in den beiden Mittelklassemodellen einen mit 8 Megapixeln auflösenden Bildsensor hinter einer f/2.2-Linse, dem ein LED-Blitz zur Seite steht. Die Frontkamera löst mit 2 Megapixeln auf und hat eine Linse mit einer Blende von f/2.8 vor sich. Der fest verbaute Stromspeicher fasst 2.000 mAh, was nicht viel ist, angesichts der Hardware aber ausreichen dürfte. Als Betriebssystem kommt Android 4.4.2 KitKat zum Zuge über das Oppo seine ColorOS-Oberfläche gestülpt hat.

Das Gehäuse hat Oppo mit einer „Double-layer Metallic Structure“, zu deutsch etwa ein doppel-lagiger Metall-Aufbau, gestaltet, wodurch es kompakt und trotzdem robust ist und die Hitze besser ableitet. Beide Modelle messen 131,9 x 65,5 x 8,0 Millimeter und wiegen 135g. Die Rückseite bildet ein reflektierender Gehäusedeckel, der wie Glas aussieht und den Look des teureren Oppo R1x nachahmt. Genau wie das teurere Modell liefert Oppo das Handy in den Farben Chrystal White und Sapphire Blue aus.

Während Oppo für das Neo 5 und Neo 5s noch kein konkretes Erscheinungsdatum und keinen Preis nannte, startete kürzlich der Vorverkauf für Oppos schmalrandiges R7.

Quelle: GSMArena.com

Bildquellen:

  • Oppo Neo 5 in verschiedenen Umfeldern: Oppo
Das Google Pixel 3a in Weiß von vorne und hinten.

Google Pixel 3a: Wenig Neues beim Design

Das Google Pixel 3a zeigt sich auf einem offiziell aussehenden Pressefoto. Bereits in der vergangenen Woche ging ein ähnliches Bild durchs Netz, bei dem das Smartphone allerdings nur von vorne zu sehen war. Das Design des neuen Pixel-Modells wirkt darauf etwas altbacken.
Avatar
Stefan liebt Technik. Vor allem liebt Stefan Technik, die funktioniert. So profan, so einfach, so richtig. Technik, die funktioniert, sorgt dafür, dass auch Stefan funktioniert. Wenn Stefan eine Kaffee-Spezialität „Größe 20“ seiner Lieblings-Kaffehaus-Kette spazieren trägt und alles „funktioniert“, zeigt sich die rheinische Frohnatur von seiner schönsten Seite. Apropos schön: Das Design, in dem inside handy seit 2018 erscheint, ist nicht nur zu einem kleinen Teil Stefans Ideenschmiede entsprungen.

Handy-Highlights

Oppo Neo 5
Oppo Neo 5s
Oppo Neo 5s Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Oppo R7

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen