Google-Update beschleunigt Browser fürs iPhone

1 Minute
Google Chrome auf iOS
Bildquelle: Google
Google hat seinen Browser Chrome für das Apple-Betriebssytem iOS verbessert und einige neue Gesten hinzugefügt. Dazu soll das Tor zum Internet schneller und besser in iOS einbindbar sein. In der neueste Version iOS 8 kann jetzt zudem Chrome in das Schnellmenü eingebaut werden und ermöglicht so einen schnellen Zugriff auf einen neuen Tab oder eine Suche über die Spracherkennung.

Die Betriebssysteme der beiden großen Konkurrenten Apple und Google sind neben Windows Phone, das bald wohl durch Windows 10 ersetzt wird, die einzigen ernstzunehmenden Software-Lösungen auf dem Massenmarkt der Smartphones. In Mountain View will man nun die Leistung des eigenen Browsers auf dem Betriebssystem des Konkurrenten aus Cupertino verbessern.

Wie der hauseigene Google-Chrome-Blog berichtet, steht die Aktualisierung jetzt bereit und kann in iTunes heruntergeladen werden. Neben einer Beschleunigung der Gesamtleistung hat Google einige neue Gesten eingeführt:

  • oben nach unten wischen: Neu Laden der Seite
  • oben nach unten und links wischen: neuer Tab
  • oben nach unten und rechts wischen: Tab schließen
Bildquelle: Google

Ein weiteres Feature versteckt sich bei der Suche in der Adresszeile: Chrome schätzt während der Eingabe des Suchbegriffs, was der Nutzer wohl suchen will und zeigt gleichzeitig vorgeschlagene Seiten mit eingebetteten Informationen an. So wird das Wetter oder ein Aktienkurs schon angezeigt, bevor die Suche gestartet wurde.

Quelle: Google

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen