JiayuSmartphone-Hersteller bläst zum Angriff in Deutschland

vom 07.04.2015, 15:38
jiayu S2 Advanced
Bildquelle: jiayu

Der chinesische Smartphone-Hersteller Jiayu will in diesem Jahr seinen Absatz an Smartphones mehr als versechzehnfachen. Mit einem Absatzziel von fünf Millionen Geräten soll sich der kleine Hersteller zu einem ernstzunehmenden Mitbewerber entwickeln und setzt dabei nicht nur auf seinen Heimatmarkt China.

Auch in Europa will man bei Jiayu wachsen und mit beispielsweise realen Filialen und einem Online-Shop bei preisbewussten Konsumenten punkten. Der erste Shop in Deutschland wurde dazu schon 2014 etabliert und hat in Kassel seine Tore für die Kundschaft geöffnet.

Laut der "Welt" dümpeln die Chinesen derzeit bei Verkaufszahlen von 300.000 Geräten herum und werden trotz Vorwürfen des Design-Klaus nicht weiter von den größeren Herstellern beachtet. "Wenn kleine Firmen geistiges Eigentum kopieren, haben große Anbieter wie Apple häufig nicht die Zeit, sich darum zu kümmern. Es gibt zu viele kleine Firmen, die Apple kopieren." zitiert die "Welt" den Analysten Kevin Wang.

Dabei umfasst das Angebot nicht nur stumpfe Kopien von Modellen größerer Hersteller, sondern auch interessante Geräte im Einsteiger- und Mittelklassebereich. In Deutschland werden gerade sieben verschiedene Modelle angeboten, die eine Preisspanne von knapp 90 bis zu knapp 300 Euro abdecken.

Quelle: Welt

Bildquelle kleines Bild: jiayu | Autor: Michael Büttner
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Alternative Hersteller, Handys unter 100 Euro, Handys unter 200 Euro, Handys unter 400 Euro, Smartphones, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen