AVM stellt neue Version der Fritz!App WLAN zur Verfügung

1 Minute
Fritz!App WLAN von AVM
Bildquelle: AVM
AVM hat seiner Fritz!App WLAN ein umfangreiches Update für Android-Smartphones ab Version 4.0 spendiert. Neben einem neuen Design wurden auch einige der integrierten Funktionen verbessert. Die App lässt sich mit dem Funknetz einer Fritz!BOX, der WLAN-Router-Familie aus dem Hause AVM, verbinden. Anschließend ist es möglich, das eigene WLAN-Netz über verschiedene Einstellungsmöglichkeiten zu optimieren.

Der App wurde unter anderem eine neue Navigationsleiste mit Schnellzugriff auf viele wichtige Funktionen spendiert. Zudem lässt sich die App ab sofort auch auf Android basierenden Wearables nutzen. So sehen beispielsweise Nutzer einer Smartwatch Benachrichtigungen über Vorgänge im heimischen WLAN-Display direkt auf dem Uhrendisplay.

In der Funktion „WLAN messen“ sind neuerdings zwei der bisher verwendeten Messwerte in einer gemeinsamen Ansicht untergebracht. Gleiches gilt für die „Verbinden“-Ansicht, wo nun auch die Feldstärke eines jeden Funknetzes auf Wunsch eingebunden werden kann. In der Ansicht „Umgebung“ werden künftig alle Funknetze in der Detailansicht angezeigt. Und falls die Anzahl der Funknetze einmal überhand nimmt, ist es möglich, das eigene Netz gezielt hervorzuheben.

Die neue Fritz!App WLAN mit ihrem neuen, flachen Design steht ab sofort über den Google Play Store zum Download zur Verfügung.

Quelle: AVM

Bildquellen:

  • Fritz!App WLAN von AVM: AVM
e-Scooter mit Frau

Boosted Rev vorgestellt: Zu schnell für Deutschland

Der für e-Skateboards bekannte Hersteller Boosted hat mit dem Rev einen neuen e-Scooter vorgestellt. Er verbindet sich per App mit Android- oder iOS-Smartphones und soll bis zu 35 Kilometer durchhalten. Er ist jedoch zu schnell für den deutschen Markt.
Avatar
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Handy-Highlights

Alcatel A50
Alcatel A50 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Alcatel 3C

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen