Gratis-Software für Smartphones, Tablets und Notebooks

2 Minuten
Telekom Logo
Bildquelle: Telekom
Die Deutsche Telekom wird im Laufe des zweiten Quartals ein Schutzpaket für Smartphones, Tablets und Computer anbieten, das von Privatkunden und mittelständischen Unternehmen kostenlos nutzbar ist. Es wurde zusammen mit vier deutschen IT-Sicherheitsanbietern entwickelt, teilte die Telekom im Rahmen der CeBIT in Hannover mit.

Die Sammlung von Schutzprogrammen schließt alle wesentlichen Sicherheitslücken, heißt es in einer Mitteilung der Telekom. Das Paket enthält Anti-Viren-Programm von Avira für iOS und Android sowie Windows- und Mac-Rechner, eine Anwendung namens „Steganos Online Shield VPN“ für verschlüsselte Internet-Verbindungen, einen sicheren Datenspeicher von der Telekom-Tochter Strato, die Verschlüsselungs-Software „Boxcryptor“ von Secomba zum Schutz von Daten in der Cloud sowie ein Programm, das die Privatsphäre beim Internetsurfen sichert. Dabei soll ebenfalls ein Programm („Browser Safety“) aus dem Hause Avira helfen.

Das kostenlose Schutzpaket steht ab Marktstart unter www.telekom.de/schutzpaket zum Herunterladen bereit. Zusätzlich zu der kostenlosen Variante wird es auch eine kostenpflichtige Variante geben, die mehr Funktionen beinhaltet. Schon jetzt bietet die Telekom für Unternehmen eine Online-Festplatte an, über die Inhalte mit Kollegen sicher geteilt werden können. Für 7,95 Euro netto pro Monat gibt es über das Produkt „TeamDisk“ 100 GB Speicherplatz für bis zu 100 Nutzer. Bei der ebenfalls erhältlichen Gratis-Variante sind nur 10 GB Speicherplatz inklusive.

Der Chef von T-Systems, Reinhard Clemens, erklärt die Strategie hinter dem Paket mit den Worten: „Kunden sind mit Sicherheitssoftware oft überfordert. Seit den Snowden-Enthüllungen sind sie zudem verunsichert und fragen nach einem Schutzangebot ‘Made in Germany’. Die Telekom will es möglichst vielen leicht machen, ihre Smartphones und Computer zu sichern. Daher bauen wir unser bestehendes Angebot um eine leicht installierbare Paketvariante aus Deutschland aus.“

Quelle: Deutsche Telekom

Bildquellen:

  • Telekom Logo: Telekom
Bild-in-Bild-Foto des Google Pixel 3 Xl mit dem Label "teampixel"

Google Pixel: Nachtmodus kommt für alle Generationen

Die Pixel-Smartphones von Google erhalten einen neuen Nachtmodus für die Kamera. Die Option hört auf den Namen "Nachtsicht" und soll optimierte Bilder bei Dunkelheit erzeugen. Das Zusammenspiel von Rauschminimierung und Bildstabilisierung bei längerer Belichtung soll aber auch bei Tageslicht zu neuen Fotomöglichkeiten führen.
Vorheriger Artikel1.000 Mal schneller als LTE
Nächster ArtikelLollipop für das Moto X (1.Gen.) steht in den Startlöchern
Hayo liebt Technik seit vielen Jahren. Bereits 2002, in der Pre-Smartphone-Ära, startete er seinen Werdegang im Technik-Journalismus. Heute ist Hayo Chefredakteur bei inside handy. Getreu dem Sprichwort "der frühe Vogel fängt den Wurm" kann er bereits um 6 Uhr dabei erwischt werden, wie er mit einer Tippfrequenz von gefühlt 3 GHz einen Artikel zum kommenden 5G-Netz produziert – als Aufwärmübung im ICE-Pendelverkehr zwischen seiner Heimat Münster und dem Sitz von inside handy in Brühl bei Köln. Und seitdem es einfache Vorlagen für gute HTML-Tabellen gibt, kann den glühenden Fan von Preußen Münster nichts mehr aufhalten.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS