Das Apple-Wearable kommt nicht ins Haus von Bill Gates

1 Minute
Apple Watch App-Design ThinkApps
Bildquelle: ThinkApps
Microsoft-Gründer Bill Gates kommen Apples Produkte nicht ins Haus und so wird fast jede Neuvorstellung damit kommentiert, dass man sich die Apple-Innovation nicht zulegen wird. Mittlerweile hat sich das zu einem Running-Gag unter Journalisten entwickeln, die Bill oder seine Frau Linda bei jeder Neuvorstellung zu den Produkten befragen. Und wie könnte es anders sein, auch zur Apple Watch wurde Linda Gates nun befragt. 

Ein Journalist des US-Magazins TMZ hat die Frau des Microsoft-Gründers zufällig in New York gefragt ob sie an der Apple Watch interessiert ist. Ihre schmunzelnde Antwort: „Haha, nein ich werde mir keine besorgen.“ Auf die Frage, ob man diesbezüglich in einem Wettbewerb steht, ergänzt sie nur: „Nein, aber wir benutzen nur Microsoft-Produkte“. Möglicherweise kann sie selbst über die ständigen Fragen der Reporter nur noch schmunzeln.

Denn schließlich ist ihr Mann Bill Gates mittlerweile dafür bekannt, auch andere Technik-Produkte auszuprobieren. Die veraltete starre Haltung von Microsoft gegenüber den Konkurrenz-Produkten von Apple ist längst nicht mehr vorhanden. In einer Video-Werbung für das Videochat-Programm Skype, die Microsoft im sozialen Netzwerk Facebook veröffentlicht hat, wurde dieses sogar auf einem Apple MacBook Pro dargestellt – ein Windows-Rechner wurde hingegen nicht gezeigt. Doch kann man davon ausgehen, dass sowohl Bill als auch Linda Gates niemals öffentlich kommentieren werden, wenn sich ein Apple-Produkt in ihr Haus verirrt – allein schon um den Running-Gag der Journalisten nicht zu ruinieren.

Quelle: TMZ via CNet

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS