Apple verrät die letzten Geheimnisse der Apple Watch

5 Minuten
Apple Watch
Bildquelle: Apple
Apple hat am Montagabend, neben seiner neuen Betriebssystem-Version iOS 8.2, einem runderneuerten MacBook und der Partnerschaft mit HBO für Apple TV, die letzten Details zur Apple Watch verraten. In den vergangenen Monaten hat Apple schon einiges über die Smartwatch bekanntgegeben, jedoch beispielsweise noch keine Preise oder Daten zu einem Marktstart. Das wurde nun geändert.

Viele Informationen sind bereits vor der Keynote bekannt gewesen. So wurde das Design und auch die meisten Möglichkeiten, die smarte Uhr selbst zu gestalten, schon vorher gezeigt. Und auch die Sensoren, wie beispielsweise der optische Herzfrequenzmesser, wurden bekannt gegeben.

Tim Cook stellte bei der Präsentation am Montagabend deutscher Zeit vor allem die Möglichkeiten der Personalisierung der Apple Watch heraus. So kann sich der Kunde für verschiedene Materialien entscheiden. Es wird eine Edelstahl-, eine Aluminium- und zwei Gold-Varianten geben, die mit verschieden Preisschildchen auf den Markt kommen sollen. Die Möglichkeiten machen die Apple Watch laut Cock „zum persönlichsten Gerät der Welt“.

Apple Watch
Bildquelle: Apple

Tim Cook erklärt die Gestaltungsmöglichkeiten der Apple Watch

Nicht nur außerlich lässt sich die smarte Uhr selbst gestalten. Mit sogenannten Glances lassen sich das Wetter, der Kalender oder auch die Herzfrequenz anzeigen und selbst das Design bestimmen. Doch auch die Uhrzeit lässt sich sehr individuell darstellen. So lassen sich in die verschiedenen Homescreen-Darstellungen kleine Zusätze wie die Weltzeit, das Datum oder auch Termine einbauen.

Apple legt bei der Apple Watch viel Wert auf die Software. Sie kann, verbunden mit dem iPhone, Anrufe annehmen und auch Siri ist im Betriebssystem integriert. So kann über über die smarte Uhr telefoniert werden, auch wenn das iPhone nicht in der Nähe ist. Dafür muss allerdings ein gemeinsames WLAN-Netz verwendet werden.

Digital Touch

Mit Digital Touch lassen sich verschiedene Apple Watches verbinden und es können darüber Inhalte geteilt werden. So kann ein Freund ausgewählt werden und alles was auf der eigenen Smartwatch dargestellt wird, erscheint 1:1 auf des Freundes Apple Watch.

Gesundheit

Neben den Fitnesstracker-Funktionen schickt die Apple Watch jede Woche eine Zusammenfassung der gesamten Aktivitäten der vergangenen Woche. Dazu gibt es eine neue Workout-App, die je nach Training verschiedene Funktionen misst und darstellt.

Akku

Die Watch soll laut Tim Cook 18 Stunden mit einer Akkuladung durchhalten. Geladen wird sie über einen an das Rückteil andockbares Ladegerät induktiv.

Mit der neuen Betriebssystem-Version iOS 8.2 verschickt Apple seine Armbanduhr. Über iOS 8.2 können iPhone-Besitzer Apps für die Apple Watch herunterladen und auf die Uhr übertragen. Das Update auf iOS 8.2 steht seit Montagabend zur Verfügung. Die Versorgung aller iPhones sollte jedoch ein paar Tage dauern, da nicht alle Geräte gleichzeitig beschickt werden können. Nutzer haben aber die Möglichkeit, den Download in Eigenregie zu starten.

Apple Watch

Bildquelle: Apple
Die teuerste Variante: 38-mm-Gehäuse in Gelb-
gold mit rotem Lederarmband für 18.000 Euro

Die Apple Watch wird allerdings nicht mit jedem iPhone laufen: Das Smartphone von Apple muss mindestens in der Generation 5 liegen oder jünger sein. Somit schauen Besitzer des iPhone 4S, das noch mit iOS 8 beliefert wurde, in die Röhre und können die Apple Watch nicht mit ihrem Gerät koppeln.

Preis und Verfügbarkeit

Die Preise der Apple Watch variieren genauso stark, wie die Möglichkeiten, sie selbst zu gestalten. In Deutschland wird die Apple Watch am 24. April ihren Marktstart erfahren. Sie wird in der günstigsten Variante Sport ab 399 Euro angeboten und kann bis zu 449 Euro teuer werden. Die „normale“ Apple Watch soll 649 bis 1.249 Euro kosten und die Apple Watch Edition in Gold wird ab einem fast schon schwindelerregenden Betrag von 11.000 Euro angeboten.

Alle Varianten sind in einer 38 und einer 42 mm Bauweise verfügbar. Es warten insgesamt 38 Varianten der Apple Watch auf den interessierten Käufer. Darunter befinden sich 20 Modelle der herkömmlichen Watch, 10 Modelle in der Variante Sport und insgesamt 8 Modelle in der Luxusausführung Edition. Ob der Erfolg, den Apple-Mitbegründer Wozniak prophezeit hat, eintritt, wird sich zeigen. Der Preisbereich sollte groß genug sein, damit die geneigten Kunden das richtige Modell wählen können. 

Neues von Apple TV

Weitere Neuigkeit: Apple hat eine exklusive Partnerschaft mit HBO bekanntgegeben. Über die Apple-TV-Box kommen künftig Blockbuster-Serien wie Game of Thrones und Silicon Valley auf den heimischen Fernseher – für knapp 15 Dollar pro Monat. Nach Deutschland kommt das Angebot aber vorerst nicht. Darüber hinaus hat Apple die Kosten für die Apple-TV-Box gesenkt. Sie kostet nun statt 99 nur noch 69 Dollar. In Deutschland werden nun 79 Euro fällig.

IOS 8.2

Apple Watch

Bildquelle: Apple
Die Apple Watch App auf der Keynote von Apple.

Neben der Einbindung der neuen App für die Apple Watch, konzentriert sich Apple beim iOS-Update auf das HealthKit und das ResearchKit. Beide sollen zusammen ein Werkzeug für Ärzte und Patienten gleichermaßen werden: Parkinson soll damit besser kontrolliert werden können: Ein Tipp-Test beispielsweise lässt das iPhone messen, wie die Konstitution eines Patienten im Moment ist.

Auch für andere Krankheiten will man bei Apple eine Hilfestelle geben und arbeitet dafür mit verschiedenen Krankenhäusern und Spezialisten zusammen. So wird es Tools geben, um eine Selbstanalyse für Krankheiten wie Diabetes, Herzkrankheiten oder Asthma zu bieten. Dabei sollen die Daten geheim bleiben und auch Apple wird die Daten nicht zu Gesicht bekommen. Dabei springt Apple beim Code seines Kids über seinen Schatten und gibt ihn für Entwickler frei.

Quelle: Apple

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS