HTC zeigt Fitness-Armband und kündigt Virtual-Reality-Brille an

2 Minuten
HTC Vive und HTC Grip
Bildquelle: HTC
Natürlich waren bei HTCs MWC-Event alle Augen auf das neue Smarthone-Flaggschiff One M9 gerichtet. Nebenbei haben die Taiwaner jedoch auch eine Virtual-Reality-Brille angekündigt und ein Fitness-Armand vorgestellt. Die Brille soll als Entwickler-Version unter dem Namen Vive noch im Frühling erscheinen. Das Fitness-Armband trägt den Namen Grip und soll im Frühjahr zunächst in den USA erscheinen.

HTC Vive

Die Virtual-Reality-Brille hat HTC in Zusammenarbeit mit dem Computerspiele- und Software-Unternehmen Valve entwickelt. Zunächst wird sie als Entwickler-Version vertrieben werden, bevor sie dann Ende des Jahres im regulären Handel erscheinen soll. Valve steuert zu dem Gemeinschaftsprojekt seine Software Steam VR Tracking und Eingabetechnologien bei.

Virtual-Reality-Brille HTC Vive
Bildquelle: HTC

HTC Vive

Die Brille soll vor allem für Entertainment und Spiele genutzt werden und kommt mit zwei Controllern, die eine Interaktion mit der virtuellen Umgebung ermöglichen sollen. HTC spricht von einer hohen Grafikqualität und verspricht eine Wiedergaberate von 90 Bilder pro Sekunde, man setze in Sachen Performance neue Maßstäbe, heißt es. Genauere technische Spezifikationen sind noch nicht bekannt, auf den Pressebildern ist allerdings zu erkennen, dass sich zwei Kameras auf der Vorderseite der Brille befinden.

HTC Grip

Fitness-Armbänder sind auch in diesem Jahr noch ein großes Thema auf dem MWC. Mit dem Grip hat HTC nun einen Tracker vorgestellt, der nach Angaben des Unternehmens auch im Hochleistungsbereich Anwendung finden soll. Auch hier geht HTC eine Kooperation ein und arbeitet mit dem Sportartikel-Hersteller Under Armour zusammen.

Das wasserdichte Armband kommt mit einem gewölbten 1,8 Zoll großen PMOLED Display und soll mit einer Akkuladung bis zu 2,5 Tage durchhalten. Es ist mit Android- und iOS-Geräten kompatibel und sammelt Daten zum Trainingsstand auf einer Plattform namens Connected Fitness.

HTC Grip: Hands-On-Fotos

Erfasst werden Strecken, Entfernungen und Geschwindigkeiten sowie der Kalorienverbrauch. Per Bluetooth-Verbindung können auch externe Geräte, beispielsweise zur Pulsmessung genutzt werden. In Nordamerika soll HTC Grip noch in diesem Frühjahr in den Handel gehen. Ob, wann und zu welchem Preis das Fitness-Band nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.

Quelle: HTC

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS