Smartwatch von Asus ab sofort wieder verfügbar

2 Minuten
Asus Zenwatch
Bildquelle: Asus
Im vergangenen Dezember startete der offizielle Verkauf der Asus ZenWatch in Deutschland. Die Enttäuschung war groß, als der hauseigene Online-Shop mit nur 50 Geräten aufwartete und die Uhr in kürzester Zeit ausverkauft war. Nun ist die ZenWatch wieder verfügbar.

Nach zwei Monaten scheint Asus den Produktionsengpass überwunden zu haben und bietet seine ZenWatch wieder im eigenen Online-Shop an. Zwar war der Preis für das Wearable sowohl im Dezember als auch jetzt teurer als gedacht, doch dieser hat sich mit rund 230 Euro nicht verändert. Wie im Online-Shop von Asus angegeben wird, fallen keine zusätzlichen Versandkosten an, die Lieferzeit beträgt etwa zwei Tage. Über andere Online-Händler ist die Smartwatch nicht zu erwerben.

Asus ZenWatch: Hands-On-Fotos

Technische Details

Die ZenWatch bietet Nutzern ein 1,6 Zoll großes AMOLED-Display, welches mit 320 x 320 Pixeln auflöst. Desweiteren ist das Display mit gewölbten Corning Gorilla Glass 3 geschützt. Das Hersztück des kleinen Geräts bildet der Snapdragon 400 aus dem Qualcomm mit vier Kernen und einer Taktrate von 1,2 GHz. Als Betriebssystem kommt Android Wear zum Einsatz. Die Speicherkapazität des Arbeitsspeichers liegt bei 512 MB, die des internen Speichers bei 4 GB. Insgesamt wiegt die Zenwatch 75 Gramm und hat Maße von 50,6 x 39,8 x 7,9-9,4 Millimeter.

Die Asus ZenWatch zeigt Nutzern auf seinem Display Informationen wie das Datum, Uhrzeit, Termine oder auch zu erledigende Aufgaben an. Benachrichtigungen oder Weghinweise werden ebenfalls dargestellt. Wie auch bei Konkurrenzprodukten misst die Smartwatch Gesundheits- sowie Fitnesswerte, unter anderem die zurückgelegte Distanz, Kalorienverbrauch oder Herzschlagfrequenz, und sendet diese an das verbundene Smartphone. Die Daten und damit verbundene Tipps werden in einer Wellness-App der ZenWatch gesammelt und aufbereitet.

Daneben tauchen derzeit bereits Gerüchte und Informationen über die ZenWatch 2 auf, die möglicherweise auf dem kommenden MWC vorgestellt werden wird. Unter anderem soll die Smartwatch angeblich laut dem Asus-Chef einen besseren Akku sowie auch eine SIM-Karte bekommen.

Quelle: Asus Online-Shop

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS