Neues Huawei-Tablet ab sofort verfügbar

1 Minute
Huawei MediaPad T1 8.0
Bildquelle: Huawei
Bereits Ende August 2014 hat Huawei mit dem MediaPad T1 8.0 ein neues 8 Zoll großes Android-Tablet vorgestellt. Nun ist das Gerät zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 219 Euro in der Farbe Weiß auch in Deutschland erhältlich. Zudem kündigte Huawei an, dass man schon bald weitere MediaPads erwarten darf.

Der Bildschirm des MediaPad T1 8.0 misst, wie der Name schon verrät, 8 Zoll und besitzt eine Displayauflösung von 1.280 × 800 Pixeln. Im Inneren kommt ein auf 1,2 GHz taktender Quad-Core-Prozessor von Qualcomm zum Einsatz, der von einem 1 GB großen Arbeitsspeicher unterstützt wird. Fotos und Videos können entweder mit der 5-Megapixel-Hauptkamera oder mit der 2-Megapixel-Frontkamera erstellt werden. Platz finden diese dann auf dem 16 GB großen internen Speicher, der sich per Micro-SD-Karte um bis zu 32 GB erweitern lässt. Das Tablet verfügt über Android 4.4 KitKat als Betriebssystem sowie die hauseigene Huawei EMUI 2.3. Auf die Waage bringt es 360 Gramm und misst 210,6 x 127,7 x 7,9 Millimeter.

Huawei Mediapad T1 8.0: Pressebilder

Das Huawei MediaPad T1 8.0 ist ab sofort in der Farbe Weiß in Deutschland zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 219 Euro verfügbar. Huawei kündigt in der Pressemitteilung ebenfalls an, dass die MediaPad-Familie in den kommenden Monaten weiteren Zuwachs bekommen wird. Ob man bereits auf dem Mobile World Congress, der Anfang März in Barcelona stattfindet, weitere Tablets zu Gesicht bekommen wird, ist derzeit allerdings reine Spekulation.

Quelle: Huawei

Bildquellen:

  • Huawei MediaPad T1 8.0: Huawei
Huawei Feuerstelle

Huawei im Kreuzfeuer: Immer mehr Länder wollen Konzern aus 5G-Netzen verbannen – nun wohl auch Deutschland

Huawei gegen den Rest der Welt. Die Stimmung in der chinesischen Zentrale des Konzerns dürfte derzeit ziemlich angespannt sein. Denn so erfolgreich Huawei bei Smartphone-Verkäufen auch ist, so heftig ist der Gegenwind aktuell, der dem Konzern von Seiten vieler westlicher Länder entgegenweht. Huawei steht in Verdacht, seine Netzwerktechnik zu nutzen, um vertrauliche Informationen an die chinesische Regierung weiterzuleiten. Auch in Berlin denkt man offenbar darüber nach, Huawei aus 5G-Netzen zu verbannen.
Vorheriger ArtikelDaten-Flat, 100 Freiminuten und SMS-Flat für knapp 3 Euro
Nächster ArtikelParkplatzsuche per App
inside handy redaktion
Die inside handy Redaktion liebt Technik und Mobilfunk. Sie besteht aus einem leidenschaftlichen Experten-Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, auch komplexe Themen verständlich zu verpacken. Ob du dich im Smart-Home-Labyrinth oder im Tarif-Dschungel verirrt hast oder im tiefen Smartphone-Ozean zu ertrinken drohst – die Redaktion kennt sich mit allen Facetten des digitalen Lebens aus und bietet Lesern wie dir Orientierung und Unterstützung. Deshalb bringt sie deine Technik auf den Punkt. Jeden Tag.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS