Visa will Smartphone-Positionsdaten gegen Missbrauch nutzen

1 Minute
Bezahlen bei EDEKA mit dem Smartphone
Bildquelle: Edeka
Der Kreditkartenanbieter Visa will einen neuen Dienst starten, der in Echtzeit den Aufenthaltsort eines Kunden ermitteln kann. Wie Visa bekanntgab, soll der neue Service Mobile Location Confirmation ab April optional angeboten werden - zunächst aber nur in den USA.

Grundlage des neuen Dienstes ist es, den Standort des Smartphones mit jenem Ort abzugleichen, an dem eine Visa-Kreditkarte gerade eingesetzt wird. Das soll helfen, einen möglichen Missbrauch zu vermeiden, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Zudem will Visa verhindern, dass eine Bezahlung irrtümlicherweise abgewiesen wird, wenn der Kunde im Ausland etwas bezahlen möchte.

Visa legt Wert darauf, zu betonen, dass der neue Service nicht verpflichtend ist, sondern von Kunden, die sich entsprechend vor einem Missbrauch ihrer Kreditkarte schützen möchten, zugebucht werden kann. Voraussetzung ist, dass auch die entsprechenden Banken den Dienst unterstützen. Jederzeit sei es möglich, die Option wieder abzubestellen.

Unklar ist, ob und wann die Visa Mobile Location Confirmation nach Europa kommen wird.

Quelle: Visa

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS