Mobiles Internet soll für ausgewählte Apps kostenlos angeboten werden

1 Minute
Sonim XP7 Xtreme
Bildquelle: indiegogo.com
Wie das Magazin The Information berichtet, soll Google mobiles Internet bei manchen Apps  für Android-One-Nutzer in Indien kostenlos anbieten wollen. Derzeit soll das Unternehmen mit Mobilfunkanbietern sowie App-Anbietern Verhandlungen führen. Mit Android One will Google Schwellenländer mit günstigen Smartphones ausstatten.

Gerade in Schwellenländern sind Projekte wie Android One hilfreich, auch diese Regionen mit Smartphones auszustatten. Dennoch ist das Internet für die meisten Nutzer zu teuer, sodass das Smartphone letztlich nicht gänzlich genutzt werden kann. Die Idee, Internet für manche Apps von Android-One-Geräten kostenfrei anzubieten, läuft unter dem Namen “Zero Rating“. Das heißt, dass mobile Daten nicht berechnet werden, wenn sie von bestimmten Apps erzeugt werden.

Nach Indien soll Google “Zero Rating“ auch auf andere Regionen ausweiten wollen, heißt es. The Information geht sogar soweit zu sagen, dass diese Idee irgendwann auch außerhalb der Schwellenländer zum Einsatz kommen könnte. Bis “Zero Rating“ aber nach Europa oder in die USA kommt, wird wohl noch einige Zeit vergehen.

Die Idee, die Google aufgreift, ist keineswegs neu. Facebook brachte bereits Mitte des vergangenen Jahres in Zusammenarbeit mit Ericsson, MediaTek, Nokia, Opera, Qualcomm und Samsung mit dem Projekt “Internet.org“ kostenloses Internet nach Sambia.

Quelle: The Information via Phandroid

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS