LG steigt ins Virtual-Reality-Geschäft ein - Bald auch in Deutschland erhältlich

2 Minuten
VR for G3
Bildquelle: LG
Der koreanische Display-Spezialist LG macht es Google und Hauptkonkurrent Samsung nach und bietet eine Virtual-Reality-Brille für sein LG G3 an. Das VR for G3 genannte Gadget baut auf Googles Cardboard-Software auf und benötigt so keine eigene Rechenleistung oder aufwendige Display-Technik. Für den 3D-Effekt sorgen das eingesteckte Smartphone, die Software und eine Linsenkonstruktion in der Brille.

Anders als bei Googles VR-Brille Cardboard, besteht die VR for G3 jedoch nicht aus Pappe, sondern baut etwas stabiler auf Kunststoff. Die Software ist jedoch dieselbe und bewirkt, dass das Display des G3 in zwei Hälften gesplittet wird und dasselbe Bild etwas versetzt zweimal dargestellt ist. Durch die Linsenkonstruktion entsteht dadurch der gewollte 3D-Effekt.

Damit das LG G3 weiter Steuern kann, sind in die Brille Aussparungen eingelassen, die die rückseitigen Tasten und die Kamera nicht verdecken. Auch der Lautsprecher des G3 bekommt eine Öffnung im Gehäuse spendiert, damit auch der Sound des Smartphones weiter genutzt werden kann. Damit aber nicht immer mit den Tasten des Smartphones gesteuert werden muss, baut LG einen Neodymring in das VR-Gehäuse ein, der über den Beschleunigungssensor im G3 die Steuerung übernehmen kann.

Die VR for G3 soll noch in diesem Monat auf den Markt kommen und „in ausgewählten Märkten“ erscheinen. Also Promo-Aktion sollen Käufer des G3 die Brille und ein kostenloses VR-Spiel zum normalen Preis des G3s dazu erhalten. LG Deutschland hat auf Anfrage von inside-handy.de bestätigt, dass die VR for G3 auch nach Deutschland kommen wird. Sie soll bei verschiedenen Handelspartnern in einer Bundle-Aktion mit dem G3 verkauft werden. Ein konkreter Starttermin und die beteiligten Handelspartner wollte LG noch nicht nennen. 

Quelle: LG

Bildquellen:

  • VR for G3: LG
Werbung für die Apple AirPods 2

Neues Zubehör von Apple: AirPods 2, iPhone Hüllen und mehr

Nach regelmäßigen Gerüchten rund um eine neue Generation hat Apple nun die AirPods 2 vorgestellt. Die Bluetooth-Kopfhörer ähneln ihren Vorgängern und sind nur im Detail verbessert worden. Zusätzlich hat Apple auch neues Zubehör für das iPhone und die Apple Watch vorgestellt.
Vorheriger ArtikelNRW-Innenminister Jäger will Smartphones nach Unfällen konfiszieren
Nächster ArtikelSo funktioniert das Samsung Galaxy Note 4 mit Android Lollipop
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Handy-Highlights

LG G3

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen