HTC macht wieder leichtes Plus und kündigt Wearables an

2 Minuten
HTC
Bildquelle: inside-handy.de
Der in die Krise geratene Smartphone-Hersteller HTC hat sich anscheinend wieder gefangen und kann sogar einen kleinen Gewinn aus dem Jahr 2015 abschöpfen. Mit einem Gewinn nach Steuern von umgerechnet knapp 14 Millionen Euro im vierten Quartal 2014 konnte man bei HTC die vorläufigen Zahlen vom Jahresbeginn 2015 noch einmal übertreffen.

Die vorläufigen Zahlen sagten einen Gewinn von 12,3 Millionen Euro voraus und konnten auch beim Umsatz nach oben korrigiert werden. Er belief sich im Weihnachtsquartal auf 1,33 Milliarden Euro. Das entspricht einem Plus im Vergleich zum Vorjahres-Schlussquartal von 12 Prozent. Den Aufwärtstrend begründet HTC mit seinem Produktportfolio, das maßgeschneiderte Produkte für jeden Konsumenten biete. Für Aktionäre entfallen dabei pro Aktie rund 2 Cent an Dividende.

Angriff auf den Wearables-Markt

Neben den offiziellen Zahlen zum vergangenen Quartal, gibt HTC einen Ausblick auf die Pläne im neuen Jahr und die zu erwartenden Zahlen des ersten Quartals. So soll der Umsatz zu Jahresbeginn etwas zurückgehen und zwischen 1,15 und 1,25 Milliarden Euro liegen. Den zu erwartenden Gewinn gibt HTC allerdings nicht direkt an, sondern verweist auf eine Aktien-Dividende von erwarteten 0,1 Cent pro Aktie.

Auf der Produktseite gibt es ebenfalls Andeutungen, was von HTC zu erwarten ist: So wird es im Zuge der Partnerschaft mit dem Sportartikelhersteller Under Armour eine neue Reihe von Gesundheits- und Fitnessprodukten geben. So sind in diesem Bereich Fitnesstracker, Smartwatches oder auch Gadges wie der Nike Hyperdrunk möglich.

Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona wird somit voraussichtlich nicht nur das One M9 vorgestellt, sondern auch eine Reihe von Wearables. Damit steigt HTC als letzter der etablierten Smartphone-Hersteller ins attraktive Geschäft mit den vernetzten Gadges ein.

Quelle: HTC

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS