Einsteiger-Smartphone von Sony aufgetaucht

1 Minute
Sony vergrößert seine Xperia-Familie
Bildquelle: inside-handy.de
Bei den Benchmark-Testern von GFXBench sind zwei neue Smartphone-Modelle von Sony aufgetaucht. Die beiden Geräte sind den technischen Daten nach zu urteilen, in der Einsteigerklasse verortet und mit 4,6 Zoll großem Display recht kompakt. Das Besondere: In den Smartphones soll ein Prozessor von MediaTek stecken, was recht ungewöhnlich für den japanischen Hersteller wäre.

Der Prozessor wird als MediaTek MT6752 identifiziert. Der Vierkerner taktet angeblich mit 1,5 Ghz und wird von 1 GB Arbeitsspeicher unterstützt. Die Displays der mit Android 4.4.4 KitKat ausgestatteten Smartphones lösen wohl bei einer Diagonale von 4,6 Zoll mit 960 x 540 Pixel auf.

Als Hauptspeicher kommt ein 8-GB-Modul mit einer nutzbaren Kapazität von 4,8 GB zum Einsatz. Damit die Speicherkapazität auch schnell gefüllt werden kann, verbaut Sony allem Anschein nach zwei Kameras in die beiden Smartphones. Die Hauptkamera löst laut Messergebnissen dabei mit 5 Megapixeln auf und ist mit Autofokus und einem Blitz ausgestattet. Die Kamera auf der Frontseite erreicht angeblich Full-HD-Auflösung, was 1.600 x 1.200 Pixeln entspricht.

Sony verabreicht den beiden Smartphones WLAN, einen Beschleunigungssensor und Bluetooth. Bei einem der beiden Modelle soll allerdings auf NFC verzichtet werden.

Die Nomenklatur E2003 und E2033 wurde von Sony bisher nicht geführt, was dafür spricht, dass es sich um eine neue Serie von Einsteigergeräten handeln könnte und nicht eine bestehende Serie wie die E-, M- oder Z-Serie erweitert. Ob und wann die Geräte von auch Sony offiziell vorgestellt werden, ist bisher nicht bekannt.

Quelle: GFXBench

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS