Telekom gewährt 100 MB Datenvolumen für Spotify-Abo

1 Minute
Telekom Logo
Bildquelle: Telekom
Das Angebot der Deutschen Telekom sieht verlockend aus: Für knapp 10 Euro im Monat können Kunden auf ihren bestehenden Telekom-Mobilfunktarif den Musikstreaming-Dienst Spotify in der Premium-Version aufbuchen und für das Streamen der Musik verrechnet der Mobilfunkriese kein Datenvolumen. Doch ganz so einfach gestaltet sich das Angebot nicht.

Nach Beschwerden der Kunden, musste die Telekom zugeben, dass es trotz allem zu einem Datenvolumen-Minus kommen kann. Grund dafür sind Dienste, die im Spotify-Abonnement über das Hören von Musik hinausgehen. So werden Daten von Wikipedia heruntergeladen und die Albumcover auf dem Smartphone abgelegt. Somit entsteht dem Kunden trotzdem ein erhöhter Verbrauch von Daten. Die Telekom reagiert nun mit einer simplen Lösung.

Spotify Telekom

Bildquelle: inside-handy.de

Kunden, die das Spotify-Angebot nutzen, bekommen einfach 100 MB Datenvolumen auf ihr Datenkonto gutgeschrieben und sollen damit einen Ausgleich für die zusätzlich entstehenden Downloads bekommen.

Die Option „Music Streaming“ der Telekom beinhaltet ein Abonnement des Streaming-Dienstes Spotify für 9,95 Euro monatlich. Nach einer kostenlosen 30-tägigen Testphase, in der täglich zum folgenden Tag gekündigt werden kann, beträgt die Mindestlaufzeit drei Monate.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS