Apple Watch ab April erhältlich

2 Minuten
Apple Watch
Bildquelle: inside-digital.de / Apple
Neben den Rekord-Quartalszahlen äußerte sich Apple-Chef Tim Cook am Dienstagabend auch zum Marktstart der ersten Apple-Smartwatch. War bisher nur von einem sehr ungenauen "Anfang 2015" die Rede, sprach Cook nun in einer Telefonkonferenz mit Analysten Klartext: Im April soll die smarte Uhr von Apple auf den Markt kommen.

Cook selbst zeigte sich sehr angetan von der Apple Watch: „Ich nutze sie jeden Tag, ich liebe sie und kann mir kein Leben ohne sie vorstellen“, sagte Cook. Ob die Apple Watch jedoch nur ansatzweise an die Rekordzahlen des neuen iPhones anknüpfen kann, bleibt fraglich. Schließlich ist Smartwatch noch lange kein von der Allgemeinheit akzeptiertes Gadget für den Alltag.

Zuletzt machte die Apple Smartwatch zudem eher mit Negativ-Schlagzeilen auf sich Aufmerksam. So soll die Apple Watch bei intensiver Nutzung gerade einmal 2,5 Stunden durchhalten und so noch nicht einmal einen ganzen Tag überstehen. Sollte die schlechte Akkulaufzeit der Wahrheit entsprechen, hat Apple nun noch knapp drei Monate Zeit, um das Problem aus der Welt zu schaffen. Wann genau und zu welchen europäischen Preisen die Uhr in Deutschland erhältlich sein wird, ist jedoch noch nicht bekannt. In den USA startet die Uhr bei rund 350 US-Dollar (umgerechnet rund 308 Euro).

Die Apple Watch in der Übersicht:

Display

Gehäuselänge 38 und 42 mm, flexibles Retina Display

Prozessor / RAM

S1-Chip 
OS  Watch OS
SIM-Karte  Nein
Akku unbekannt, vsl. ein bis zwei Tage
Puls-
messer
Ja
Freisprech-
funktion
Ja
Wasser-
geschützt

Spritzwasser-geschützt

NFC Ja
Rahmen /
Design

3 Rahmen-Varianten (Aluminium, Edelstahl, 18   Karat Gold),

insgesamt in

mehr als 30 Versionen

Größe /
Gewicht

2 Varianten:

38 und 42 mm Länge

Erschei-
nungs-
jahr
Anfang 2015
UVP ab 349 US-Dollar

Quelle: Stuttgarter-Nachrichten.de

Bildquellen:

  • Apple Watch: inside-digital.de / Apple
Online Shopping bei Amazon mit dem Smartphone

So tricksen Amazon und Co. bei Rabatten

Immer wieder verleiten Online-Händler mit einem Cyber Monday, Black Friday oder dem Amazon Prime Day Menschen zum Kauf von Dingen, die sie häufig nicht benötigen. Sie locken mit Angeboten und Tiefstpreisen. Allerdings sind die Rabatte sehr häufig Nebelkerzen – der aufgedruckte Rabatt hat meist wenig mit der Realität zu tun. Die inside handy gibt Tipps, mit denen sich falsche und gute Angebote unterscheiden lassen.
Vorheriger ArtikelSamsungs Gear S erhält Software-Update
Nächster ArtikelEdler Zuwachs in der Mittelklasse
inside handy redaktion
Die inside handy Redaktion liebt Technik und Mobilfunk. Sie besteht aus einem leidenschaftlichen Experten-Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, auch komplexe Themen verständlich zu verpacken. Ob du dich im Smart-Home-Labyrinth oder im Tarif-Dschungel verirrt hast oder im tiefen Smartphone-Ozean zu ertrinken drohst – die Redaktion kennt sich mit allen Facetten des digitalen Lebens aus und bietet Lesern wie dir Orientierung und Unterstützung. Deshalb bringt sie deine Technik auf den Punkt. Jeden Tag.

Handy-Highlights

Apple iPhone 6 Silber Front
Apple iPhone 6 Plus Silber Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS