Billig-Kopien der Apple Watch für unter 40 Dollar

3 Minuten
Hyperdon Smart Watch
Bildquelle: Mashable/Christina Ascani
Nicht nur Tablets werden derzeit kopiert, wie das Ultra Tablet von Jide Technology, nein, auch Wearables stehen derzeit hoch im Kurs. Zwei in China beheimatete Firmen haben es sich zur Aufgabe gemacht, Smartwatches der Apple Watch nahezu identisch nachzuempfinden und der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dem Original können sie damit trotzdem nicht das Wasser reichen.

Das liegt schon allein an der Tatsache, dass sowohl Oplus Tek als auch Hyperdon ihre Geräte für 35 beziehungsweise 27 Dollar verkaufen wollen. Auf den ersten Blick sehen beide Smartwatches vom Design her der Apple Watch sehr ähnlich. Bei einem genaueren Blick hinter die Kulissen lässt sich der Preis allerdings erahnen.

Oplus Tek

Oplus Tek war mit der Smartwatch sowie anderen Geräten auf der diesjährigen CES vertreten. Ihr Wearable hat keinen Namen und bietet Nutzern darüber hinaus lediglich ein paar Funktionen. Wie das Technikmagazin Cult of Mac berichtet, soll sich die Smartwatch zwar mit dem Smartphone verbinden lassen, einen Touchscreen oder Apps sind aber nicht gegeben. Auch die Krone an der Seite des Geräts dient lediglich zur Dekoration, erfüllt darüber hinaus aber keinen weiteren Zweck. Dafür stellt es Nutzern jedoch einen Schrittzähler, Höhenmeter, einen Alarm sowie eine Uhr bereit. Das Display hat eine Auflösung von 240 x 240 Pixeln. Die Smartwatch selbst gibt es in den Farben Silber und Gold.

Smartwatch von Oplus Tek

Gegenüber Cult of Mac soll Lily Yin von Oplus Tek erklärt haben, dass sie die Apple Watch genommen und einige Änderungen vorgenommen hätten. Somit könne Apple “nicht wütend“ werden. Die Firma sitzt in Shenzen, dort, wo auch Apples Zulieferant Foxconn zahlreiche Fabriken betreibt.

Hyperdon

Auch Hyperdon, ebenfalls aus Shenzen, hat es sich nicht nehmen lassen, das Konzept der Apple Watch zu übernehmen und unterbietet Olpus Tek preislich gesehen noch um ein paar Dollar. Für 27 Dollar kann man das Wearable namens “Smart Watch“ ergattern, welches sogar einige Grundfunktionen anbietet.

Das Magazin Mashable berichtet, dass sich Hyperdons Smart Watch sogar mit dem iPhone 6 verbinden lässt. Somit kann über das Gerät Musik abgespielt und auch Telefonate geführt werden – inklusive Vibrationsalarm bei eingehenden Anrufen. Darüber hinaus soll es auch eine Benachrichtigungs-Funktion geben, die über neue Nachrichten informiert. Ein Schrittzähler, eine Stoppuhr, ein Alarm sowie eine Dienst namens “Anti Lost“ sind ebenfalls gegeben. Letzteres wird wahrscheinlich aktiviert, sobald sich die Smartwatch aus dem Bluetooth-Bereich des verbundenen iPhone 6 entfernt. Nicht zuletzt soll der Akku des Geräts laut Hyperdon 180 Stunden halten.

Smart Watch von Hyperdon

Die Smart Watch von Hyperdon soll sowohl in China als auch in den USA im freien Handel erhältlich sein. Das Wearable von Oplus Tek kann man über den eigenen Shop Alibaba kaufen.

Quellen: Oplus Tek via Cult of Mac

Bildquellen:

  • Hyperdon Smart Watch: Mashable/Christina Ascani
3 0
Online Shopping bei Amazon mit dem Smartphone

So tricksen Amazon und Co. bei Rabatten

Immer wieder verleiten Online-Händler mit einem Cyber Monday, Black Friday oder dem Amazon Prime Day Menschen zum Kauf von Dingen, die sie häufig nicht benötigen. Sie locken mit Angeboten und Tiefstpreisen. Allerdings sind die Rabatte sehr häufig Nebelkerzen – der aufgedruckte Rabatt hat meist wenig mit der Realität zu tun. Die inside handy gibt Tipps, mit denen sich falsche und gute Angebote unterscheiden lassen.
Vorheriger Artikel65-Zoll-Tablets für Kinder vorgestellt
Nächster ArtikelXiaomi Redmi Note 2 wird neues Flaggschiff
Simone Warnke
Simone liebt Technik und kann sich heute immer noch für ein Smartphone mit mechanischer QWERTZ-Tastatur begeistern. Wenn sie nicht gerade mit David vor der Kamera steht, im Schnittraum sitzt oder Handys miteinander vergleicht, studiert die gebürtige Aachenerin in Bonn Komparatistik - und vergleicht Bücher. Neben ihrer Leidenschaft für Literatur ist Simone ein Bonvivant. Reicht man ihr leckeren Wein und ein paar Tapas, kann man ihr hin und wieder ein paar Sätze auf Spanisch entlocken. Sollte Simone jemand oder etwas auf die Palme bringen - was in etwa einmal pro Dekade passiert - bleibt sie nur kurz oben sitzen. Und lächelt dabei auch schon wieder.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS