65-Zoll-Tablets für Kinder vorgestellt

1 Minute
Fuhu
Bildquelle: Fuhu
Der Tablet-Hersteller Fuhu ist auf der CES in neue Dimensionen des Tablet-Baus vorgedrungen. Mit seinen Touch-Displays, die bis zu 65 Zoll groß sind, sollen vor allem Familien mit Kindern angesprochen werden. Für Multi-Player-Spiele gibt es dann konsequenterweise auch 40 Punkt-Touch-Fähigkeit in den Geräten.

Die passenderweise Nabi Big Tab genannte Tablet-Reihe soll das Zentrum der Familie im Wohnzimmer sein und läuft mit der neuesten Android-Version und der Benutzeroberfläche Blue Morpho OS. Die vier verschieden großen Geräte besitzen dabei entweder Full-HD- (32 und 43 Zoll) oder UHD-Auflösungen (55 und 65 Zoll), WLAN, Bluetooth und NFC, sowie einen HDMI-Eingang. Dazu soll es bald eine neue Version der portableren 24-Zoll-Variante, ebenfalls mit UHD-Auflösung geben.

Die bisher angebotenen 20- und 24-Zoll-Versionen der Big-Tab-Reihe wurden von einem Tegra 4 von Nvidia angetrieben und besitzen 2 GB Arbeitsspeicher. Dazu gibt es 16 GB an internem Speicher und eine mit 13 Megapixeln auflösende Frontkamera. Ein großes Problem der riesigen Bildschirme wird beim Blick auf den Akku klar: Selbst die kleinen Versionen kommen mit den verbauten Akkus mit 1.650 mAh nicht länger als 30 Minuten ohne Steckdose aus.

Preise oder Daten für den Marktstart der neuen Big Tabs sind bisher noch nicht bekannt und auch die genauen technischen Spezifikationen werden von Fuhu noch nachgereicht.

Quelle: Fuhu

Bildquellen:

  • Fuhu: Fuhu
Apple iPad Pro 2018 mittig gebrochen

iPad Pro 2018: Das Zerbrechliche unter den Tablets

Unlängst hat Apple die neue Generation seines iPad Pro 2018 vorgestellt – exakt acht verschiedene Modelle. Schon vorab sprachen Gerüchteköche dem Tablet ein besonders schmales Gehäuse zu, das sich letztlich auch bestätigte. Doch wie es scheint, wird sein dünnes Gewand dem iPad Pro 2018 zum Verhängnis.
Vorheriger ArtikelKostenpflichtige Apps für iOS kosten fortan mindestens 99 Cent
Nächster ArtikelBillig-Kopien der Apple Watch für unter 40 Dollar
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS