WhatsApp will zukünftig Spammer verbannen

2 Minuten
WhatsApp
Bildquelle: WhatsApp
Spam und Kettenbriefe sind auch in der Welt der mobilen Messenger keine unbekannten Störfaktoren. Betreiber WhatsApp will dem nun einen Riegel vorschieben, wie aus neuen Textbausteinen im Übersetzungsportal der Firma hervorgeht.

Der zum Facebook-Konzern gehörende Messenger WhatsApp bereitet zur Zeit die „Bestrafung“ von unliebsamen Usern vor. Das hat das Technikportal Giga herausgefunden. Benutzer, die Kettenbriefe und Spam verschicken, werden temporär von der Nutzung des Nachrichtendienstes ausgeschlossen. Genauso wird mit Benutzern verfahren, die häufig von anderen geblockt werden.

Die Texte, die auf translate.whatsapp.com aufgetaucht sind lauten:

  • „Du wurdest vorübergehend von WhatsApp ausgeschlossen, weil dich zu viele Leute blockiert haben. Du wirst WhatsApp wieder nutzen können in:“
    („You’re temporarily banned from WhatsApp because too many people blocked you. You’ll be able to use WhatsApp again in:“)
  • „Du wurdest vorübergehend von WhatsApp ausgeschlossen, weil du dieselbe Nachricht an zu viele Leute geschickt hast. Du wirst WhatsApp wieder nutzen können in:“
    („You’re temporarily banned from WhatsApp because you sent the same message to too many people. You’ll be able to use WhatsApp again in:“)

Nutzer, die dieselbe Nachricht öfter an ihre Kontakte schicken, könnten demnach ins Visier von WhatsApps Abwehrmaßnahmen geraten. Besonders aufpassen müssen also Freunde von Kettenbriefen, die gerne mal ihre gesamte Kontaktliste mit Versprechungen ewigen Glücks oder der Möglichkeit, die wahre Liebe zu finden, zwangsbeglücken.

Da WhatsApp seine Nutzer anhand der Telefonnummer identifiziert, ist im Falle einer Sperre das bloße Umsatteln auf einen anderen Account schwierig. Wie lange die Sperre üblicherweise andauern wird ist ebenso wenig bekannt, wie die für die Bestrafungsmaßnahme erforderlichen Blockierungen oder Massenversendungen. Ist diese zu niedrig angesetzt, besteht die Gefahr des gezielten Ausnutzens der neuen Reglung im Zuge von Cybermobbing. Auch wann WhatsApp das neue Verfahren einführen will ist bisher nicht bekannt.

Quelle: Giga

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS