Herkules-Smartphone mit edler Note

2 Minuten
Google Nexus 6 im Test
Bildquelle: inside-handy.de
Mit der 6. Auflage seiner Nexus-Referenz-Smartphones macht Google vieles anders. Gebaut wird das Nexus 6 von Motorola und mit seinem 6-Zoll-Display fällt es bereits in die Kategorie der Phablets. Auch der Preis ist gewachsen: Kamen die beiden Vorgänger noch zu Kampfpreisen von 350 Euro auf den Markt, so ist das Nexus 6 ganze 300 Euro teurer. Der erste Eindruck zeigt, dass auch technisch aufgerüstet wurde.

Google und Produzent Motorola folgen mit dem 6-Zoll-Display dem Trend zu großen Smartphones, dem sich auch Apple mit dem iPhone 6 Plus nicht mehr entziehen wollte. Das Verhältnis von Display und Gehäuse fällt beim Nexus 6 recht gut aus. Die Ränder ober- und unterhalb des Bildschirms sind recht schmal.

An der Verarbeitung gibt es auf den ersten Blick nichts zu bemängeln. Nichts knarzt oder wackelt. Optisch hält sich das Nexus 6 dabei stark an das Design des Motorola Moto X (2nd Gen.). Der silberne Metallrahmen verleiht dem Gerät eine edle Note und lässt es robust erscheinen.

Das Display ist nicht nur groß, es bietet auch eine sehr hohe Auflösung von 1.440 x 2.560 Pixeln. Da wundert es nicht, dass sowohl Schriften als auch Bilder ausnahmslos klar und scharf angezeigt werden. Anders als bei den beiden Vorgänger kommt im Nexus 6 kein IPS- sondern ein AMOLED-Display zum Einsatz. Bemerkbar macht sich das in starken Kontrasten und kräftigen, leuchtenden Farben, die teilweise etwas überzogen wirken.

Google Nexus 6: Hands-On-Bilder

Google hält sich natürlich auch bei der Rechenleistung des Nexus 6 nicht zurück: Der verbaute Quad-Core-Prozessor (Snapdragon 805) taktet mit 2,7 GHz und kann auf 3 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen. Die hohe Rechenleistung bestätigt sich in einer flüssigen und rasant schnellen Bedienung.

Die Kamera schießt Bilder mit bis zu 13 Megapixeln. Erste Schnappschüsse zeigen vielversprechende Ergebnisse, die Kamera muss sich allerdings noch Tests unter verschiedenen Lichtverhältnissen unterziehen.

In Kürze erscheint hier ein ausführlicher Testbericht zum Nexus 6. Darin werden alle Aspekte des Google-Smartphones nochmals eingehender beleuchtet.

Bildquellen:

  • Google Nexus 6 im Test: inside-handy.de
1 0
Samsung Galaxy S10+ Akkulaufzeit

Das Samsung Galaxy S10 und die angeblich schlechte Akkulaufzeit: Der 7-Tage-Test

Ob Apple oder Samsung, ob iPhone oder Galaxy-S-Modell: Insbesondere zum Marktstart häufen sich Problem. Die neuen und teuren Smartphones haben mit Kinderkrankheiten zu kämpfen. Mal ist es der Akku, der abfackelt, mal ein zu flaches Gehäuse, das zu einem Bendgate führt. Aktuell ist es der Akku des Galaxy S10, der von vielen Nutzer kritisiert wird. inside handy begibt sich auf Spurensuche.
Vorheriger ArtikeliOS 8.1.3 kündigt sich an
Nächster ArtikelBeim Autofahren: Uhrzeit vom Handy ablesen ist verboten
inside handy redaktion
Die inside handy Redaktion liebt Technik und Mobilfunk. Sie besteht aus einem leidenschaftlichen Experten-Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, auch komplexe Themen verständlich zu verpacken. Ob du dich im Smart-Home-Labyrinth oder im Tarif-Dschungel verirrt hast oder im tiefen Smartphone-Ozean zu ertrinken drohst – die Redaktion kennt sich mit allen Facetten des digitalen Lebens aus und bietet Lesern wie dir Orientierung und Unterstützung. Deshalb bringt sie deine Technik auf den Punkt. Jeden Tag.

Handy-Highlights

Motorola Nexus 6

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen