Neue Details zum modularen Vsenn-Smartphone

2 Minuten
Vsenn - Modulares Smartphone aus Finnland
Bildquelle: Vsenn
Vor etwa einem Monat ließ das finnische StartUp-Unternehmen Vsenn, das dem modularen Smartphone Google Project Ara Konkurrenz machen möchte, zum ersten Mal von sich hören. Nun kommen peu à peu weitere Details zu den Plänen von Vsenn ans Licht: So ist es wohl geplant, dass der Kunde beim Kauf eine Wahl zwischen verschiedenen Betriebssystemen erhält.

Das modulare Smartphone von Vsenn soll bereits im März 2015 erhältlich sein. Bisher stand als Betriebssystem nur Googles Android im Raum, nun hat Vsenn aber auch anderen ROM-Entwicklern die eigene Unterstützung zugesprochen. In der entsprechenden Pressemitteilung heißt es, dass alle Entwickler, die an entsprechenden ROM’s für das Vsenn-Smartphone arbeiten und ebenfalls an dem Android-ROM-Partner-Programm (ARP) teilnehmen, bei Bedarf finanzielle und technische Unterstützung sowie Testgeräte mit entsperrtem Bootloader und entsprechende Server-Kapazitäten erhalten. Die einzige Bedingung die man an die Entwickler stelle sei, dass am Ende die ROMs stabil laufen und eine hohe Performance abliefern.

Neben Android könnte der Käufer beim Kauf im März dann auch die Wahl zwischen Sailfish OS, Ubuntu Touch und Firefox OS als Betriebssystem für sein modulares Smartphone haben. Somit könnten sich Käufer des Vsenn-Smartphones nicht nur zwischen verschiedenen Displaygrößen, Prozessoren oder Speichern entscheiden, sondern auch das Betriebsystem selbst bestimmen. Eine solche Freiheit bietet derzeit kein anderer Hersteller. Zwar können Kunden oft noch zwischen einer Dual-SIM- und Single-SIM-Variante wählen oder über den internen Speicher selbst entscheiden, dann jedoch hören die Auswahlmöglichkeiten der Hersteller bereits auf.

Quelle: Vsenn

Bildquellen:

  • Vsenn – Modulares Smartphone aus Finnland: Vsenn
Nomu S50 Pro

NOMU S50 PRO: So sollte ein professionelles, robustes Telefon aussehen

NOMU hat im Herbst 2018 sein neuestes, robustes Telefon NOMU S50 PRO herausgebracht, das der Klasse der so genanten Rugged Phones angehört. Das Design des Outdoor-Smartphones folgt einem harten, robusten Aussehen, das nahtlos von Gummi aus dem Hause Bayer umschlossen ist, um dem Smartphone mehr Griffigkeit zu verleihen. Mit seinem 18:9-Display ist das neue Smartphone nicht nur elegant, sondern orientiert sich auch am Design der aktuellen Trend-Geräte am Markt.
Vorheriger ArtikelPearl schickt Bluetooth-Kamera-Brille ins Rennen
Nächster ArtikelHermes startet Paketschein-Erstellung per App
inside handy redaktion
Die inside handy Redaktion liebt Technik und Mobilfunk. Sie besteht aus einem leidenschaftlichen Experten-Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, auch komplexe Themen verständlich zu verpacken. Ob du dich im Smart-Home-Labyrinth oder im Tarif-Dschungel verirrt hast oder im tiefen Smartphone-Ozean zu ertrinken drohst – die Redaktion kennt sich mit allen Facetten des digitalen Lebens aus und bietet Lesern wie dir Orientierung und Unterstützung. Deshalb bringt sie deine Technik auf den Punkt. Jeden Tag.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS