ZTE K70: Neues Low-Budget-Tablet aus China kommt

2 Minuten
ZTE K70
Bildquelle: FCC
Ende dieser Woche hat ein bislang unbekanntes Gerät von ZTE den amerikanischen FCC passiert. Bei dem Gerät handelt es sich um ein Tablet namens K70, welches den Informationen zufolge mit einem Dual-SIM-Karten-Slot ausgestattet sein soll. Das Tablet wird vermutlich ein weiteres Low-Budget-Gerät des chinesischen Herstellers werden.
ZTE K70
Ein mögliches, neues 7-Zoll-Tablet von ZTE                                           Bildquelle: FCC

Den bisherigen Informationen nach, hat das K70 wahrscheinlich ein Display mit 7 Zoll, welches mit 1.280 x 800 Pixeln auflösen soll. Daneben sind auf den Fotos sowohl eine vorderseitige als auch rückseitige Kamera erkennbar, ein Ohrhörer, der Powebutton sowie der Lautstärkeregler. Nicht zuletzt ist auch die Hülle des Tablets nicht zu übersehen und demnach anscheinend aus Plastik.

Die Mobilfunkchips sollen GSM und WCDMA unterstützen. Auf einem der beiden Bilder lässt sich darüber hinaus auch der Akku sehen, welcher 2.600 mAh stark ist. Andere Bauteile könnten von MediaTek stammen. Beim Betriebssystem soll ZTE auf Android 4.4.x setzen, was bedeutet, dass über die genauere Version noch nichts bekannt ist. Da das zu sehende Tablet mit einem Plastik-Gehäuse ausgestattet ist, wird das Gerät vermutlich unter 200 US-Dollar kosten.

ZTE K70
Ein 2.600 mAh starker Akku und Bauteile von MediaTek                                    Bildquelle: FCC

Nähere Details über das K70 gibt es bislang nicht, genauso über den Starttermin. Ob das Tablet letztendlich auch noch Deutschland kommt, ist bislang nicht klar.

Quelle: FCC via Tablet-News

Bildquellen:

  • ZTE K70: FCC
1 0
Ein Mann auf einer Parkbank mit dem neuen Amazon Kindle

Jetzt mit Frontlicht: Amazon kündigt neues Kindle an

Eine Bibliothek zum Mitnehmen: Das Amazon Kindle hat die Lesegewohnheiten vieler Nutzer verändert. Nun hat Hersteller Amazon eine neue Ausgabe der günstigsten Ausgabe des Gerätes vorgestellt. Das besitzt nun auch ein verstellbares Frontlicht für Helligkeits-Einstellungen. Der Preis des eBook-Readers wird deshalb auch leicht erhöht.
Vorheriger ArtikelSamsung aktualisiert sein Spitzenmodell
Nächster ArtikelAuf die Größe und den Empfang kommt es an
Simone Warnke
Simone liebt Technik und kann sich heute immer noch für ein Smartphone mit mechanischer QWERTZ-Tastatur begeistern. Wenn sie nicht gerade mit David vor der Kamera steht, im Schnittraum sitzt oder Handys miteinander vergleicht, studiert die gebürtige Aachenerin in Bonn Komparatistik - und vergleicht Bücher. Neben ihrer Leidenschaft für Literatur ist Simone ein Bonvivant. Reicht man ihr leckeren Wein und ein paar Tapas, kann man ihr hin und wieder ein paar Sätze auf Spanisch entlocken. Sollte Simone jemand oder etwas auf die Palme bringen - was in etwa einmal pro Dekade passiert - bleibt sie nur kurz oben sitzen. Und lächelt dabei auch schon wieder.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen