Auf die Größe und den Empfang kommt es an

5 Minuten
Samsung Galaxy Tab S 10.5 und 8.4
Bildquelle: inside-handy.de
Neben der Entscheidung, mit welchem Betriebssystem das neue Tablet ausgestattet sein soll und von welchem Hersteller es gefertigt wurde, beschäftigt viele zukünftige Tablet-Besitzer auch die Frage, welche Größe das Tablet besitzen und ob eine reine WLAN-Variante genügt oder es doch die mobile Variante mit UMTS bzw. LTE sein sollte. inside-handy.de erklärt, welche Größe und welche Variante für welchen Tablet-Nutzer am geeignetsten ist.

Nicht nur Apple bringt seit drei Jahren mit dem normalen iPad und dem iPad mini zwei unterschiedlich große Tablets auf den Markt, sondern auch andere Hersteller wie Samsung, LG oder Google. Der Grund dafür ist naheliegend: Alle Tablets richten sich an eine andere Zielgruppe. Ein sieben bis acht Zoll großes Tablet erfüllt andere Ansprüche, als ein neun oder zehn Zoll großes Modell. Doch zu welcher Zielgruppe gehört man selbst? Benötigt man eher ein großes oder ein kleines, kompaktes Tablet? Genügt eine reine WLAN-Version oder surft man auch unterwegs viel mit dem Tablet über eine WLAN- oder gar LTE-Verbindung?

Ein 9- bis 10-Zoll-Tablet ist geeignet für…

…Personen, die ihr Tablet vor allem zu Hause nutzen. Denn auf der heimischen Couch muss das Tablet nicht sonderlich kompakt sein, da es nicht in einer Tasche umhergetragen wird. Leute, die sich für ein großes Tablet entscheiden, nutzen ihr Tablet gerne zum Filme oder Serien schauen oder verrichten auf dem Kompakt-Computer auch mal die eine oder andere Office-Arbeit. In vielen Fällen dient das Tablet somit quasi als Notebook-Ersatz.

Ein 7- bis 8-Zoll-Tablet hingegen ist geeignet für…

Personen, die ihr Tablet vor allem unterwegs und eher selten zu Hause nutzen. Durch seine kompakten Maße findet ein solches Tablet auch in der kleinen Handtasche oder einem Rucksack noch problemlos Platz. Ein solches 7- oder 8-Zoll-Tablet bietet sich für unterwegs ebenfalls an, wenn der Nutzer eher über ein kleines Smartphone (kleiner als 4,5 Zoll) verfügt. Wer hingegen bereits ein Phablet (ab 5 Zoll) als Handy benutzt, dürfte ein derart kleines Tablet eher für überflüssig erachten.

Mit Mobilfunk oder als reine WLAN-Variante?

Ist die Entscheidung, welche Displaygröße das neue Tablet haben sollte, gefallen, eröffnet sich meistens direkt die nächste Frage: Benötige ich ein Tablet mit Mobilfunk oder genügt mir eine reine WLAN-Version?

PRO: Tablet mit Mobilfunk

In den meisten Fällen entscheiden sich Menschen, die sich ein Mini-Tablet zulegen, auch für eine Mobilfunkverbindung. Denn wie bereits erwähnt, ist das Mini-Tablet besonders für Leute geeignet, die viel unterwegs sind. Dieser Sachverhalt geht meistens mit einer fehlenden WLAN-Verbindung einher, sodass es wichtig ist, dass das Tablet auch mobil über einen Internetanschluss verfügt.

Nachteil eines Tablets mit Mobilfunk ist der höhere Anschaffungspreis im Vergleich zur reinen WLAN-Variante, sowie die monatlichen Zusatzkosten, die für die benötigte SIM-Karte anfallen. In der Regel liegen die Extra-Kosten bei 5-10 Euro pro Monat; abhängig von der Netzwahl. Nutzt man sein Tablet unterwegs sehr viel zum Fernsehen oder für andere Streaming-Zwecke, können die monatlichen Kosten schnell auch auf 15 bis 20 Euro steigen. Denn dann genügt in der Regel eine Flatrate von 1 GB nicht mehr, sodass ein Umstieg auf eine größere Internet-Flatrate mit 3, 5 oder sogar 10 GB nötig wird.

PRO: Tablet als reine WLAN-Variante

Während Mini-Tablet-Benutzer sich häufig auch für die Mobilfunk-Variante eines Tablets entscheiden, genügt dem typischen 9-10-Zoll-Tablet-Nutzer in der Regel eine reine WLAN-Version. Denn in den heimischen Gefilden, bei der Arbeit, an der Uni oder im Hotel steht für gewöhnlich immer WLAN zur Verfügung, auf das der Nutzer zugreifen kann. Selbst wenn man dann doch mal mit seinem Tablet unterwegs ist und kein WLAN in der Nähe ist, kann man im Notfall auch ohne Probleme über das eigene Smartphone im sogenannten Tethering-Verfahren einen eigenen mobilen Hotspot aufbauen. Das Tablet wird in diesem Fall einfach mit dem Smartphone über Bluetooth gekoppelt und erhält so Zugriff auf das mobile Datennetz des Smartphones.

Als Dauerlösung ist diese Variante jedoch nicht geeignet bzw. nur für Smartphone-Nutzer, die eine ausreichend große Internet-Flatrate für ihr Smartphone gebucht haben, die auch dem Verbrauch eines zweiten Geräts standhält. Außerdem ist noch zu erwähnen, dass der Anschaffungspreis einer reinen WLAN-Version immer etwas günstiger als der einer Mobilfunk-Variante ausfällt. Durchschnittlich liegt der Aufpreis bei knapp 100 Euro.

Wie man sieht, ist die Entscheidung der Tablet-Größe und -Variante keine, die spontan im Geschäft getroffen werden sollte. Der zukünftige Tablet-Nutzer sollte für sich selbst vorher die folgenden Fragen stellen:

  • Nutze ich mein Tablet eher zu Hause oder unterwegs?
  • Wofür benutze ich das Tablet hauptsächlich?
  • Bin ich bereit einen einmaligen sowie einen monatlichen Aufpreis für eine Mobilfunk-Variante zu zahlen?

Erst nach Beantwortung dieser Fragen sollte der eigentliche Kauf in Angriff genommen werden.

Bildquellen:

  • Samsung Galaxy Tab S 10.5 und 8.4: inside-handy.de
Apple iPad Pro 2018 mittig gebrochen

iPad Pro 2018: Das Zerbrechliche unter den Tablets

Unlängst hat Apple die neue Generation seines iPad Pro 2018 vorgestellt – exakt acht verschiedene Modelle. Schon vorab sprachen Gerüchteköche dem Tablet ein besonders schmales Gehäuse zu, das sich letztlich auch bestätigte. Doch wie es scheint, wird sein dünnes Gewand dem iPad Pro 2018 zum Verhängnis.
Vorheriger ArtikelZTE K70: Neues Low-Budget-Tablet aus China kommt
Nächster Artikel24 Monate 5 Euro sparen und mehr Highspeed-Volumen nutzen
inside handy redaktion
Die inside handy Redaktion liebt Technik und Mobilfunk. Sie besteht aus einem leidenschaftlichen Experten-Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, auch komplexe Themen verständlich zu verpacken. Ob du dich im Smart-Home-Labyrinth oder im Tarif-Dschungel verirrt hast oder im tiefen Smartphone-Ozean zu ertrinken drohst – die Redaktion kennt sich mit allen Facetten des digitalen Lebens aus und bietet Lesern wie dir Orientierung und Unterstützung. Deshalb bringt sie deine Technik auf den Punkt. Jeden Tag.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS