Xiaomi will Apple und Samsung überholen

2 Minuten
Xiaomi Mi-4
Bildquelle: oppomart
Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi will die Branchendinos Apple und Samsung in fünf bis zehn Jahren überholen und sich auf den Thron der Handylieferanten hieven. Dann erst, so Lei Jun, CEO von Xiaomi, will man global auf alle Märkte expandieren. Mit der Kampfansage gibt sich das erst vor knapp fünf Jahren gegründete Unternehmen sehr selbstbewusst und baut dabei ausschließlich auf den asiatischen Markt.

Dabei hat sich Xiaomi noch nicht aus der Region Asien heraus engagiert und kann trotzdem auf die größten Märkte der Welt zugreifen. Erst vor kurzem habe man auf die Märkte in Hong Kong, Taiwan, Singapur, Malaysia, Indien und Indonesien expandiert, so Jun auf der Internetkonferenz in China. Die Ziele sind in Anbetracht der Marktmacht von Samsung und Apple hoch gesteckt, wenn jedoch der Hunger nach Smartphones in den boomenden Märkten China und Indien mit ihren zusammen gut 2 Milliarde Einwohner anhält, sind sie – zumindest was die verkauften Gerätezahlen angeht – durchaus realistisch.

Xiaomis Verkaufszahlen sind in den vergangenen Jahren geradezu explodiert und haben den Markt kräftig durchgeschüttelt. So konnte man sich zeitweilig noch vor den ärgsten Konkurrenten im eigenen Land Lenovo schieben und den dritten Platz in der Weltrangliste der Hersteller einnehmen. Nach der Übernahme Motorolas von Lenovo eroberte sich der größte PC-Hersteller der Welt den Podiumsplatz allerdings wieder zurück. 

Doch nicht nur am Smartphone-Markt will Xiaomi weiter durchstarten: Man habe sich 25 Partner an die Seite geholt, die intelligente Hardware rund um die Telefone von Xiaomi entwickeln und bauen sollen. Mit dem Einstieg in den Wearable-Markt will Xiaomi ein eigenes Ökosystem aufbauen, das die Smartphones des Herstellers in den Mittelpunkt rückt, jedoch auch auf eine erweiterte Peripherie zurückgreifen kann.

Quelle: cnbeta

Bildquellen:

  • Xiaomi Mi-4: oppomart
Störung bei Unitymedia

Unitymedia Störung: Kein Internet wegen Wartungsarbeiten

Regelmäßig führt Unitymedia in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg Wartungsarbeiten an seinem Kabelnetz durch. Das kann zur Folge haben, dass vorübergehend Internet-, Telefon- und TV-Dienste nicht nutzbar sind. inside handy gibt einen Überblick dazu, wo in den kommenden Tagen mit einem Ausfall der Unitymedia-Dienste gerechnet werden muss und wo es aktuell zu Störungen kommt.
Vorheriger ArtikelGorilla Glass 4 soll Displays bei Sturz schützen
Nächster ArtikelLG G Pad 10.1 – 25 Prozent Preisverlust in vier Monaten
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Handy-Highlights

Xiaomi Mi 4
Xiaomi Mi 4 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS