Samsung startet den Vorverkauf des Note Edge

2 Minuten
Samsung Galaxy Note Edge
Bildquelle: inside-handy.de
Samsung hat die Vorbestellungsphase für das Galaxy Note Edge eingeleitet und bietet das Smartphone mit dem gebogenen Display vorerst als Premium-Version für knapp 900 Euro an. Wie angekündigt ist es nun ab heute möglich das Edel-Note vorzubestellen.

Der Unterschied zum Standard-Note-Edge ist in der Premium-Version vor allem am Zubehör sichtbar. Es wird mit einer Handy-Hülle namens Flip Wallet ausgeliefert, die gewöhnlich knapp 30 Euro kosten würde. Dazu legt Samsung noch eine 64 GB große Micro-SD-Karte bei, damit der Nutzer sein Note Edge beim Speicher direkt aufrüsten kann. Die Karte würde einzeln ungefähr 60 Euro kosten. Mit einem Pflegetuch und einer Broschüre mit Tipps und Tricks zum Note Edge entsteht so laut Samsung ein zusätzlicher Wert von 100 Euro.

Ab Anfang 2015 soll das Samsung Galaxy Note Edge auch in der Standardversion in den freien Handel kommen. Welchen Preis Samsung dann veranschlagen will ist noch nicht bekannt. Für diejenigen, die sich jetzt schon vor der umfangreichen Ausstattung und den Möglichkeiten des Note Edge fürchten, bietet Samsung zeitnah Trainings für den Umgang mit dem Smartphone an.

  • Das Samsung Galaxy Edge im Überblick:
  • Display: 5,6 Zoll (141.9mm), Quad HD+ Super AMOLED (2.560 x 1.440 + 160 Pixel)
  • Prozessor: 2,7 GHz, Quad-Core Prozessor
  • Arbeitsspeicher: 3 GB
  • Interner Speicher: 32 / 64 GB
  • Kameras: 16 Megapixel Autofokus mit OIS / Front: 3,7 Megapixel mit Blende 1:1,9
  • Akku: 3.000 mAh
  • Betriebssystem: Android 4.4 (KitKat)
  • Maße: 151,3 x 82,4 x 8,3 mm, 174 g

Samsung hatte seine Fans in der vergangenen Woche über ein Online-Voting über den Marktstart des Note Edge in Deutschland abstimmen lassen. Als Ziel waren 120.000 Stimmen angesetzt. Bereits zwei Tage vor Ende der Abstimmungsphase waren genügend Stimmen für das Edge zusammengekommen. Die inside-handy.de-Redaktion konnte Anfang September auf der IFA schon mal einen ersten Blick auf das besondere Note-Modell werfen:

Quelle: Samsung

Bildquellen:

  • Samsung Galaxy Note Edge: inside-handy.de
1 0
Samsung Galaxy Note 9 mit Stift liegen auf dem Tisch

Samsung Galaxy Note 9: Neues Software-Update wird verteilt

Beim Galaxy Note 9 handelt es sich um das zweite Samsung-Flaggschiff des Jahres 2018. Das High-End-Smartphone kam erst vor rund zweieinhalb Monaten auf den deutschen Markt, wurde seitdem jedoch bereits mehrmals mit Updates versorgt. Nun wurde eine weitere Aktualisierung veröffentlicht, die im Gegensatz zu den Vorgängern jedoch recht unspektakulär ausfällt.
Vorheriger ArtikelMittelklasse-Phablet für unter 300 Euro im Handel
Nächster ArtikelWunschrufnummern bei Mobilcom-Debitel buchbar
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Handy-Highlights

Samsung Galaxy Note Edge
Samsung Galaxy S6 Front

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS