Neue Klapphandys Phone Easy 631 und 632 von Doro

2 Minuten
Doro Phone Easy 631
Bildquelle: Doro
Der schwedische Spezialist für Mobiltelefone für Senioren Doro hat zwei neue Klapphandys vorgestellt. Die beiden Phone Easy 631 und 632 stellen die Mittelklassegeräte der Phone-Easy-Reihe dar und sind mit großen manuellen Tasten und einfacher Menüführung auf die Bedürfnisse älterer Nutzer ausgerichtet.

Die beiden neuen Modelle gleichen sich dabei zwar nicht wie ein Ei dem anderen, die Verwandtschaft ist allerdings augenscheinlich. Die Grundausstattung wie das mit 320 x 240 Pixeln auflösende Display, die 2-Megapixel-Kamera und auch die Hörgerätekompatibilität mit T4/M4 (3G) und T4/M3 (2G) ist gleich. Auch die Maße von 104 x 53 x 20 Millimetern und das Gewicht von lediglich 105 Gramm sind identisch. Der Akku der beiden Klapphandys fasst 800 mAh Energie und soll für 380 Stunden StandBy- und zehn Stunden Gesprächszeit gut sein.

Doro PhoneEasy 632: Pressebilder

Die beiden Doro-Handys unterscheiden sich allerdings in Austattungsdetails, dem Zubehör und einem zusätzlichen Display des Phone Easy 632. Es ist auf der Rückseite des Klappbildschirms angebracht und zeigt auch im zusammengefalteten Zustand die Uhrzeit an. Neben dem externen Bildschirm besitzt das 632 als Zugabe eine Ladestation und eine E-Mail-Funktion. Auch die Doro-Cloud „My Doro Manager“ ist beim 632 im Gegensatz zum 631 integriert.

Doro PhoneEasy 631: Pressebilder

Die beiden Geräte der Phone-Easy-Reihe sind in verschiedenen Farben und zu unterschiedlichen Preisen erhältlich. So kann das Phone Easy 631 in den Farben matt Schwarz/Graphite, matt Graphit/Weiß und Mocca/Champagner zu einem Preis von knapp 120 Euro geordert werden. Das 632 hingegen ist in Schwarz und Mocca/Champagner für knapp 150 Euro zu haben.

Quelle: Doro

Bildquellen:

  • Doro Phone Easy 631: Doro
Emporia-Handys vorgestellt

Emporia: App macht Smartphones zu Senioren-Handys

Emporia Telecom ist ein Telekommunikationskonzern mit Hauptsitz in Österreich, der Hard- und Software-Lösungen für die Ü60-Generation entwickelt. Das Ziel des Herstellers ist es dabei nach eigenen Angaben Senioren an mobiler Kommunikation teilhaben zu lassen. Auf der IFA 2018 hat Emporia darum gleich mehrere neue Handys sowie eine App vorgestellt, die durchaus Anklang finden dürfte.
Vorheriger ArtikelStarkes Vertragskunden-Wachstum bei der Telekom
Nächster ArtikelNeues Fairphone für 2015 angekündigt
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Handy-Highlights

doro PhoneEasy 631
doro PhoneEasy 631 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
doro PhoneEasy 632
doro PhoneEasy 632 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS