Microsoft trägt Nokia zu Grabe

1 Minute
Nokia Lumia 930
Bildquelle: inside-handy.de
Vor gut einem Monat wurde das Gerücht breitgetreten, dass Microsoft nach der Übernahme von Nokias Handysparte den Namen "Nokia" aus dem eigenen Portfolio streichen und mobile Geräte mit dem Schriftzug "Microsoft Lumia" branden will. Nun ist es offiziell: Nokias letztes Stündchen hat geschlagen.

Gibt man nun Nokia.de in die Browser-Zeile ein, landet man zwar noch auf der Seite von Nokia. Jeder weitere Klick auf einen beliebigen Link leitet einen aber auf die Microsoft-Seite weiter. Demnächst wird der Nokia-Schriftzug auch auf Smartphones verschwinden und entweder durch „Microsoft Lumia“ oder nur „Lumia“ ersetzt werden.

Den Anfang macht nun Nokia Frankreich. In den kommenden Tagen wird der Facebook-Auftritt von Nokia auf Microsoft Lumia umgestellt. Weitere Länder sollen nach Angaben vom US-Technikblog The Verge zeitnah folgen.

Aber: Microsoft hat lediglich Nokias Handysparte gekauft. Das bedeutet, dass es Nokia als Firma weiterhin gibt. Dazu gehört beispielsweise auch Here. Der Kartendienst hat heute erst eine eigene App für Android-Smartphones veröffentlicht. Gespannt darf man aber sein, ob es bei Nokia nicht doch noch zu einem Comeback im Bereich von Hardware kommt. Anfang August machten Stellenanzeigen bei Linkedin, die zum Teil immer noch online sind, darauf aufmerksam, dass Nokia Mitarbeiter sucht, die Android- und Kamera-Erfahrung haben.

Quelle: The Verge

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS