Das neue iPad Air im Vergleich zu seinem Vorgänger

6 Minuten
Apple iPad Air 2 vs. iPad Air
Bildquelle: Apple
Mit dem neuen iPad Air 2 hat Apple ein noch dünneres und leichteres Tablet als das erste iPad Air vorgestellt. Zudem besitzt das neue Modell nun auch einen Fingerabdruckscanner. In welchen technischen und äußeren Details sich das neue iPad Air 2 außerdem noch von seinem Vorgänger unterscheidet, zeigt der folgende Vergleich von inside-handy.de.

Anmerkung: Die nachfolgend aufgelisteten Kategorien sollen eine reine Gegenüberstellung der technischen Details der beiden iPads liefern. Wie sich die drei Modelle in der Realität schlagen, wird erst ein direkter Vergleichs-Test zeigen können.

Design und Verarbeitung

Schon das erste iPad Air ist mit seinen 7,5 Millimetern sehr dünn. Doch das neue iPad Air 2 fällt mit einer Tiefe von 6,1 Millimetern nochmals 18 Prozent flacher aus. Dadurch ist es insgesamt auch etwas leichter als sein Vorgänger. In der WLAN-Variante bringt das neue iPad Air 2 437 Gramm und in der LTE 444 Gramm auf die Waage. Zum Vergleich: Das alte iPad wiegt 469 bzw. 478 Gramm. Ebenso ist es nun nicht nur in Space Grau und Silber, sondern auch in Gold erhältlich. Äußerlich finden sich ansonsten nur noch kleine Details wie die neue Lautstärken-Wippe, die man schon vom iPhone 6 kennt. Bei den Materialien setzt Apple weiterhin auf ein Unibody-Aluminiumgehäuse und die diamantgeschliffenen Kanten.

Display

Anders als bei den neuen iPhones setzt Apple beim neuen iPad Air auf eine gleichbleibende Displaygröße von 9,7 Zoll. Identisch geblieben ist auch die Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln, womit beide iPads es auf eine Pixeldichte von 264 ppi bringen. Einziger Unterschied ist, dass das neue iPad über ein vollständig laminiertes Display und eine Anti-Reflexions-Beschichtung verfügt. Dadurch dass Apple beim neuen iPad Air die Glasabdeckung, den Touch-Sensor und das LCD zu einer einzigen Schicht verbunden hat, gibt es keine Spalten mehr zwischen den Schichten. Laut Apple soll diese Laminierung der drei Schichten beim neuen iPad Air dafür sorgen, dass die „Farben voller, der Kontrast stärker und die Darstellung schärfer und lebendiger“ ausfallen. Auch diese Verbesserung gilt es jedoch erst in der Realität zu testen.

Prozessor

Das alte iPad Air wird von einem einem A7 64-Bit Chip mit M7 Motion Co-Prozessor und das neue iPad Air 2 von von einem A8X 64-Bit Chip mit M8 Motion Co-Prozessor angetrieben. Auf wie viel Arbeitsspeicher der Prozessor des neuen iPad zurückgreifen kann, ist noch nicht bekannt. Gemunkelt wird, dass das neue iPad Air wie auch schon das erste iPad Air, nur über 1 GB RAM verfügt. Laut Apple soll der neue A8-Prozessor eine 40 Prozent höhere CPU-Leistung mit sich bringen als sein Vorgänger. Auch die Grafikleistung soll 2,5 Mal schneller im Vergleich zum A7-Chip sein. Dadurch, so Apple, liefere das iPad Air 2 eine grafische Qualität, die so bisher nur auf Desktop-Computern und Spielekonsolen möglich ist.

Apple iPad Air 2:Pressebilder

Kamera

Auch die Kameras hat Apple in seinem neuen iPad-Modell etwas nachgerüstet. So löst die so genannte iSight-Kamera auf der Rückseite nun nicht mehr mit fünf sondern mit acht Megapixeln auf. Zudem besitzt die neue Kamera einen verbesserten Sensor und einen leistungsstärkeren Bildsignalprozessor. Dadurch sollen laut Apple unter anderem detailreichere Fotos entstehen. Der neue Bildsignalprozessor bringt außerdem eine verbesserte Gesichtserkennung mit sich und verringert das Bildrauschen. Videos können wie auf dem ersten iPad Air in Full-HD aufgenommen werden, jedoch lassen sich mit dem neuen iPad Air auch Zeitlupen-Videos mit 120 Bildern die Sekunde erstellen. Neben der rückseitigen Kamera erhielt auch die FaceTime-HD-Kamera eine kleine Verbesserung. Diese löst zwar weiterhin mit 1,2 Megapixeln auf, fängt dank eines neuen Sensors aber nun laut Apple 80 Prozent mehr Licht ein.

Die im inside-handy.de-Test aufgenommen Bilder des ersten iPads lieferten folgendes Ergebnis:

Apple iPad Air: Kamera-Testfotos

Speicher

Durch das neue iPad Air wird das alte iPad Air von nun an nur noch in der 16- und 32 GB-Variante angeboten. Die 64 GB- und 128 GB-Variante entfällt. Das neue iPad Air hingegen wird es gar nicht erst in der 32 GB-Variante, sondern nur mit 16 GB, 64 GB und mit 128 GB internen Speicher geben. Insgesamt fällt das iPad Air 2 in der 64 und 128 GB-Variante somit etwas günstiger aus, als ein Vorgänger. Alle iPad-Modelle sind nicht per Micro-SD-Karte erweiterbar.

Akku

Wie groß die Akkukapazität der neuen iPad Air ausfällt, ist bisher noch nicht bekannt.  Apple gibt für das iPad Air 2 genauso wie für das erste iPad Air eine Akkudauer von bis zu zehn Stunden für Surfen im Web mit WLAN, Video- oder Musikwiedergabe bzw. neun Stunden Surfen über ein mobiles Datennetz an.

OS

Das neue iPad Air wird direkt mit dem neuen iOS 8.1-Betriebssystem ausgeliefert. Auf dem ersten iPad Air ist von Haus aus iOS 7 installiert, jedoch steht seit dem 17. September bereits die neue iOS-8-Version auch für das Vorgängermodell zur Verfügung. Zudem wird iOS 8.1 in ein paar Tagen auch für das alte iPad Air ausgeliefert, sodass das Vorgängermodell zumindestens hinsichtlich des Betriebssystem dem neuen iPad Air 2 in nichts mehr nach steht.

Fingerabdruckscanner und Apple Pay

Das neue iPad Air lässt sich im Gegensatz zu seinem älteren Bruder nun auch mit dem Fingerabdruck entsperren. Ebenso unterstützt es Apples neues Bezahlsystem Apple Pay zum Bezahlen von Online-Einkäufen. Anders als beim neuen iPhone 6 lässt sich mit dem neuen iPad jedoch nicht im „echten“ Geschäft per Apple Pay bezahlen lassen, da es nicht NFC-fähig ist. Für Online-Zahlungen oder (In-)App-Käufe ist Apple Pay aber nutzbar.

Das iPad Air 2 vs. iPad Air

  iPad Air 2 iPad Air
Display 9,7 Zoll, Retina, 2.048 x 1.536 Pixel, 264 ppi 9,7 Zoll, Retina, 2.048 x 1.536 Pixel, 264 ppi
Prozessor A8X mit 64-Bit-Architektur und M8 Motion Coprozessor A7 mit 64-Bit-Architektur und M7 Motion Coprozessor
RAM vermutlich 1 GB 1 GB
Interner Speicher 16 / 64 / 128 GB 16 / 32 / 64 / 128 GB
OS iOS 8.1 iOS 8.1
Kamera 8 MP / 1,2 MP 5 MP / 1,2 MP 
Video-Qualität Full-HD  Full-HD
Akku Je nach Nutzung bis zu 10 bzw. 9 Stunden Je nach Nutzung bis zu 10 bzw. 9 Stunden
Fingerbdruck-Sensor Ja Nein
LTE Ja  Ja
Dock-Anschluss Lightning-Connector Lightning-Connector
Größe/  Gewicht  240 x 67 x 169,5 x 6,1 mm, 437 / 444 g 240 x 67 x 169,5 x 7,5 mm, 469 / 478 g
Design gefertigt aus eloxierten Aluminium, Saphir-Glas-Home-Button gefertigt aus eloxierten Aluminium, Saphir-Glas-Home-Button 
Erscheinungsjahr 2014  2013
UVP

WLAN: 489 / 589 / 689 Euro (je nach Speichergröße)

LTE: 609 / 709 / 809 Euro (je nach Speichergröße)

WLAN: 389 / 439  (16 und 32 GB)

LTE: 509 / 559 Euro (16 und 32 GB)

Ein Vergleich der vollständigen und ausführlichen Datenblatter des iPad Air und iPad Air 2 findet sich hier.

Fazit

Folgende Punkte sprechen für das neue iPad Air 2:

  • Fingerabdruckscanner
  • dünner und leichter
  • auch in Gold erhältlich
  • dank neuem A8X-Prozessor schneller
  • weniger reflektierendes Display
  • verbesserte Kameras
  • unterstützt Apple Pay
  • als 64- und 128 GB-Variante günstiger in der UVP

Technisch kann das alte iPad Air wie zu erwarten nicht mit dem neuen iPad Air 2 mithalten, dafür ist es mittlerweile für rund 100 Euro weniger als das neue iPad Air 2 erhältlich. In der 16 GB-WLAN-Variante kostet es derzeit beispielsweise noch 389 Euro.

Bildquellen:

  • Apple iPad Air 2 vs. iPad Air: Apple
1 0
Samsung Galaxy Note 9 mit Stift liegen auf dem Tisch

Deinhandy Cyber-Week: Ein Super-Deal samt Samsung-Smartphone

Deinhandy bietet in der Cyber-Week besondere Tarife inklusive Smartphones an. Als Netze stehen Vodafone und O2 zur Auswahl. Ein Tarif sticht besonders heraus.
Vorheriger ArtikelEinstiegsdroge in die virtuelle Realität von Archos
Nächster ArtikelUpdate auf Android 4.4 KitKat steht ab sofort zur Verfügung
inside handy redaktion
Die inside handy Redaktion liebt Technik und Mobilfunk. Sie besteht aus einem leidenschaftlichen Experten-Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, auch komplexe Themen verständlich zu verpacken. Ob du dich im Smart-Home-Labyrinth oder im Tarif-Dschungel verirrt hast oder im tiefen Smartphone-Ozean zu ertrinken drohst – die Redaktion kennt sich mit allen Facetten des digitalen Lebens aus und bietet Lesern wie dir Orientierung und Unterstützung. Deshalb bringt sie deine Technik auf den Punkt. Jeden Tag.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS