Zubehör-Hersteller profitieren von millionenfach verkaufen iPhones

1 Minute
Apple iPhone 6
Bildquelle: inside-handy.de
Das vierte Quartal dieses Jahres dürfte bei Apple so manche Rekorde purzeln lassen. Nachdem sich die neuen Smartphone-Modelle iPhone 6 und iPhone 6 Plus schon in jenen Märkten millionenfach verkauften, in denen die Geräte zum Vermarktungsstart angeboten wurden, meldet nun auch China 20 Millionen Vorbestellungen. Positive Effekte hat dieser immense Verkaufserfolg offenbar auch für Hersteller von iPhone-Zubehör.

Laut jüngsten Erhebungen der Marktforscher der NPD Group machten Zubehör-Hersteller in den ersten beiden Wochen seit der Vorstellung der beiden Modelle allein in den USA einen Umsatz in Höhe von 249 Millionen US-Dollar (193 Millionen Euro). Gegenüber den zwei Wochen vor dem Verkaufsstart des iPhone 6 entspreche das einem Wachstum von satten 43 Prozent. Zum Vergleich: Zubehör für das iPhone 5s verkaufte sich vor einem Jahr innerhalb von zwei Wochen nach dem Verkaufsstart im Wert von 195 Millionen Dollar.

Stark nachgefragt seien vor allem Schutz-Cover und Hüllen für die neuen iPhones gewesen, heißt es in dem Bericht der NPD Group weiter. Auch Display-Schutzfolien erfreuten sich einer starken Nachfrage. Die Verkaufszahlen von Kopfhörern mit Mikrofon oder Akku-Zusatzpacks legten hingegen nur um 10 bzw. 5 Prozent gegenüber den zwei Wochen vor Verkaufsstart des iPhone 6 und iPhone 6 Plus zu.

Quelle: NPD Group

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS