HTC One M8 Eye HTC stellt One M8 mit Eye-Funktion vor

vom 09.10.2014, 15:55
HTC One M8 Eye
Bildquelle: HTC

Gerade hat HTC das neue Desire Eye und die RE-Kamera vorgestellt, da zeigt HTC in China auch schon das Spitzenmodell One M8 mit ähnlichen Kamerafunktionen und nennt es HTC One M8 Eye. Die technischen Unterschiede zum normalen One M8 sind dabei marginal und beschränken sich auf die rückseitig verbaute Kamera.

Die Eye-Technologie von HTC umfasst vor allem ein Softwarepaket mit dem sich einige spezielle Effekte durch die Front- oder Rückkamera realisieren lassen. Das Desire Eye, das gerade vorgestellt wurde, konzentriert sich dabei vor allem auf die ungewohnt große und hochauflösende Frontkamera, die 13 Megapixel Auflösung bietet und anderen Smartphones auch gut als Hauptkamera zu Gesicht stehen würde.

Das One M8 Eye besitzt allerdings an der Frontseite dieselbe Kamera wie schon das Eye-lose Spitzenmodell, wurde jedoch am rückseitig verbauten Bildwandler verändert. Die Hauptkamera wird nun mit einem mit 13 Megapixel auflösenden Sensor ausgestattet und verzichtet damit auf die oft kritisierte duale Lösung mit zwei Kameras mit 5 Megapixeln Auflösung. Dazu wurde das Eye-Softwarepaket aufgespielt. Damit können diese Funktionen realisiert werden:

  • Auto-Selfie: Auslösen des Fotos durch Lächeln
  • Video Chat: Split-Screen im Gruppenchat mit Gesichtserkennung
  • Parallelaufnahme: Parallele Aufnahme der Front- und Rückkamera
  • Reinschneiden: Direktes Einfügen von Bildern in aktuelle Aufnahmen
  • Face Fusion: Gesichter zusammenfügen
  • Live-Make-Up: Verschönert Hauttöne bei Selfies vor der Aufnahme
  • Fotoautomat: Selfies sehen aus wie im Fotoautomat geschossen

HTC One (M8) Eye: Pressebilder

  • 1/5
    Pressebilder des HTC One (M8) Eye
    Bildquelle: HTC
  • 2/5
    Pressebilder des HTC One (M8) Eye
    Bildquelle: HTC

Der Rest der technischen Daten des One M8 Eye sind dieselben, wie die des One M8. Ob das One M8 Eye nach Deutschland kommt ist fraglich. Bei HTC Deutschland wird vielmehr das Eye-Erlebnis als reines Software-Upgrade beworben, das bald auch für viele aktuelle Smartphones erhältlich sein soll. HTC kündigt unter anderem ein Update für das One M8, das One Mini 2 und das One M7 an.

Das One M8 Eye wird in China ab sofort für 3.999 Yen, umgerechnet gut 500 Euro, angeboten. Informationen ob und wenn ja, zu welchem Preis, das One M8 Eye auch in anderen Märkten angeboten wird, gibt es bisher nicht.

Quelle: HTC

Autor: Michael Büttner
News bewerten:
 
7 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: HTC

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen