Erster Eindruck vom metallischen Galaxy-Modell

2 Minuten
Samsung Galaxy Alpha
Bildquelle: inside-handy.de
Mitte August hat Samsung mit dem Galaxy Alpha seit langem mal wieder ein Smartphone mit metallischen Bestandteilen auf den Markt gebracht. Doch nicht nur die äußeren, sondern auch die inneren Werte zählen. In den kommenden Tagen wird das Alpha daher von inside-handy.de auf Herz und Nieren geprüft.

Verarbeitung und Design

Zwar besitzt auch das Galaxy Alpha die typische Galaxy-Formung, dennoch macht das Alpha durch den Metall-Rahmen direkt einen ganz anderen Eindruck. Es wirkt deutlich hochwertiger und stabiler, obwohl die Rückseite weiter aus Kunststoff und letztlich nur der Rahmen aus Metall gefertigt wurde. Dieser ist an den Seiten fein abgeschliffen und erinnert somit sehr stark an den Metall-Rand des iPhone 5s – jedoch fällt der Rand des Galaxy Alpha deutlich dünner aus. Doch auch die Kunststoff-Rückseite fühlt sich etwas weicher und griffiger an als etwa die des Galaxy S5. Auch sie besitzt eine feine Maserung, die jedoch auf den ersten Blick nicht so deutlich zu erkennen ist, wie die größere Punktierung des S5. Mit seinen 114,3 Gramm liegt das Alpha zudem sehr leicht und angenehm in der Hand. Nach wenigen Minuten lässt sich bereits feststellen, dass Samsung bisher wohl kaum ein schickeres und hochwertigeres Galaxy-Modell produziert hat.

Samsung Galaxy Alpha: Hands-On

Display, Performance und Akku

Samsung setzt bei dem Alpha auf ein 4,7 Zoll großes Super-AMOLED-Display, das mit 1.280 x 720 Pixeln „nur“ in HD auflöst. Leider macht sich dies bei feinen und kleineren Schriften auch schnell bemerkbar. Das Display könnte sich neben dem Akku, der nach dem Download von ein paar Apps, je einer halben Stunde Video- und Musik-Streaming nach knapp drei Stunden Benutzung nur noch 69 Prozent anzeigt, zu einem der größeren Kritik-Punkte des Alpha herauskristallisieren. Gerade beim Akku, dessen Größe sich auf 1.820 mAh beläuft, darf man gespannt sein, wie sich dieser nach den weiteren Belastungstests im Verlauf des Tages noch schlägt. Nichts auszusetzen gibt es jedoch beim Prozessor. Der Octa-Core-Prozessor der Exynos-Reihe, der mit zwei Quad-Core-Prozessoren (1,8 GHz und 1,4 GHz) taktet, arbeitet sehr schnell und zügig. Ein erster Benchmark-Test, indem das Alpha einen Spitzenwert von 47.863 Punkten erreicht, belegt dies.

An weiteren besonderen Ausstattungsmerkmalen bringt das Alpha außerdem noch einen Fingerabdruckscanner, einen Pulsmesser sowie LTE mit bis zu 300 Mbit/s Download- und 50 Mbit/s Uploadgeschwindigkeit mit sich. Rückseitig befindet sich zudem noch eine 12-Megapixel-Kamera und auf der Frontseite eine 2,1-Megapixel-Kamera.

Update: Der vollständige Testbericht ist mittlerweile online und hier zu finden.

Bildquellen:

  • Samsung Galaxy Alpha: inside-handy.de
1 0
Media Markts Online Shop auf einem Handy

Media Markt Restposten: Samsung Galaxy Note 8 zum Tiefpreis

Der Singles Day ist vorüber, da startet Media Markt bereits eine neue Rabatt-Offensive. Der Elektronik-Fachhändler bietet seine Restposten an und hat dabei Smartphones verschiedener Hersteller sowie Klassen in petto. Ob Kunden hier Schnippchen schlagen können, zeigt ein Schnäppchen-Check.
Vorheriger ArtikelLogitech stellt stoßfeste Handyhülle protection [+] power vor
Nächster ArtikelGeldtransfer über Facebook Messenger
inside handy redaktion
Die inside handy Redaktion liebt Technik und Mobilfunk. Sie besteht aus einem leidenschaftlichen Experten-Team, das es sich zum Ziel gesetzt hat, auch komplexe Themen verständlich zu verpacken. Ob du dich im Smart-Home-Labyrinth oder im Tarif-Dschungel verirrt hast oder im tiefen Smartphone-Ozean zu ertrinken drohst – die Redaktion kennt sich mit allen Facetten des digitalen Lebens aus und bietet Lesern wie dir Orientierung und Unterstützung. Deshalb bringt sie deine Technik auf den Punkt. Jeden Tag.

Handy-Highlights

Samsung Galaxy Alpha

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS