Telefónica verspricht: Keine Preiserhöhungen

1 Minute
O2 Firmengebäude
Bildquelle: O2
Nach der Übernahme von E-Plus ist Telefónica vor Telekom und Vodafone der größte Mobilfunkanbieter in Deutschland. Trotz der Marktmacht sollen die Preise aber nicht steigen. Bestehende Verträge bleiben unverändert - auch wenn das langfristige Ziel ist, E-Plus und O2 zu einer Marke zu verschmelzen.

Auch für Nutzer von Aldi Talk, Base, blau oder Fonic soll sich nichts ändern. Die Kunden können ihre bisherigen Tarife wie gewohnt weiter nutzen sagte der Chef von Telefónica Deutschland, Thorsten Dirks, der Onlineausgabe der „Bild“. Des Weiteren glaubt Dirks daran, dass die Kunden ab dem kommendem Jahr von der Übernahme profitieren werden. Die Netzversorgung soll optimiert und LTE ausgebaut werden.

Außerdem glaubt Dirks weiter an das beste Preis-Leistungsverhältnis auf dem Markt und will auch künftig mit gutem Service, guter technischer Leistung und guten Preisen bei Kunden punkten.

Die bisherige E-Plus-Muttergesellschaft, die niederländische KPN, die 2013 den Verkauf angekündigt hat, wird nicht nur eine Barzahlung erhalten, sondern ist künftig auch mit einem Aktienpaket an der neuen Telefónica Deutschland Holding beteiligt. Der bisherige Chef von E-Plus, Thorsten Dirks, agiert ab sofort als CEO von Telefónica Deutschland.

Quelle: Bild

Bildquellen:

  • O2 Firmengebäude: O2
Bundesnetzagentur

BNetzA: So reagieren Vodafone, Telekom und Co. auf die 5G-Auflagen

Jüngst hat die Bundesnetzagentur jene Auflagen veröffentlicht, die die Vergabe der 5G-Frequenzauktion regeln. Doch der finale Entwurf stößt bei der Mehrheit auf Unmut. Einige Mobilfunkanbieter erwägen eine Klage oder bezweifeln zumindest die Rechtssicherheit der Auflagen. Eine Übersicht über die Reaktionen auf die Regelung der Bundesnetzagentur.
Vorheriger ArtikelSamsung bringt das Galaxy S5 Active nach Deutschland
Nächster ArtikelLG arbeitet an Smartwatch mit webOS
Blasius liebt Technik, Musik und Fotografie. Während er sich bei technischen Themen für Innovationen begeistert, greift er beim Musizieren auf die Old-School-Akustikgitarre und für großartige Fotos auf die klassische Spiegelreflexkamera zurück. Er ist nicht nur im Privatleben ein Familienmensch, sondern als stellvertretender Chefredakteur auch eins der Oberhäupter der Redaktion. Blasius rechnet Handypreise zwar immer noch in D-Mark um, doch seine ruhige, ausgeglichene, kreative Art und sein Einsatz von immer treffenden und humorvollen GIFs, lassen darüber hinwegsehen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS