Erste Hinweise auf iOS 8.1, 8.2 und 8.3

2 Minuten
iOS 8 iPhone 5s Apple
Bildquelle: Apple
iOS 8 ist gerade einmal seit knapp zwei Wochen verfügbar und dennoch machen bereits die ersten Gerüchte zu iOS 8.1, 8.2 und sogar 8.3 die Runde. Einige Analyse-Daten von US-Webseiten zeigen, dass rund um das kalifornische Städtchen Cupertino bereits an neuen Folge-Versionen für der aktuellen Variante iOS 8.0.2 gearbeitet wird.

Das Technikportal 9to5Mac kann sowohl durch die eigenen Google Analytics-Daten belegen, dass auf die eigene Seite bereits mit den drei iOS-Nachfolge-Versionen zugegriffen wurde, als auch auf einen Entwickler verweisen, dessen iOS-Apps ähnliche Zugriffe verzeichnen. Mit iOS 8.1 sei schon Monate vor dem iOS 8-Release vor zwei Wochen auf die eigene Webseite zugegriffen worden, so 9to5Mac. Entwickler, die auf ihren Geräten sogar schon iOS 8.2 und 8.3 installiert haben, wurden erst in den vergangenen Wochen mehrfach gesichtet.

iOS 8.1 steht zudem seit einigen Tagen für Entwickler bereit und bringt den durch iOS 8 verschwundenen Fotostream und das Aufnahme-Verzeichnis wieder zurück in die Foto-Übersicht. Ebenso kann mit iOS 8.1 die Diktierfunktion des Geräts über die Tastatur-Einstellungen aktiviert oder deaktiviert werden. Der Entwickler Hamza Sood hat darüber hinaus noch weitere geheime Funktionen in der Beta-Version gefunden. So versteckt sich darin ein Hinweis auf einen Fingerabdruckscanner für das neue iPad und das Einstellungsmenü für Apple Pay. Laut Hamza Sood wird es mit den nächsten iPads zwar möglich sein, per Fingerabdruck zu bezahlen, jedoch nur im iTunes Store. NFC wird das neue iPad wohl nicht besitzen.

Grundsätzlich ist damit zu rechnen, dass das iOS 8.1-Update frühstens Anfang 2015 für alle frei verfügbar sein wird. Wie Apple mit den weiteren beiden Updates verfährt und welche Neuerungen sie mitbringen, ist noch völlig unklar. Für gewöhnlich liefert Apple eigentlich nur ein größeres Update auf die Original-Version nach – zum Beispiel iOS 7.1 im März dieses Jahres. Vielleicht sind die anderen beiden Versionen aber auch für die neuen iPads oder der erst für Anfang 2015 verfügbaren Apple Watch vorgesehen.

Quelle: 9to5Mac / Macerkopf

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS